Kühlschrank-Thermometer Test & Vergleich – Das sind unsere TOP Empfehlungen

Daniela

Sie möchten ein Kühlschrankthermometer kaufen und suchen hilfreiche Informationen? Wir haben in unserem Kühlschrankthermometer Test [sc name=“jahr“] alle wichtigen Fakten und Hintergrundinformationen zusammengesucht und auch Kundenrezensionen ausgewertet.
Wir möchten Ihnen die Kaufentscheidung erleichtern, indem Sie die besten Kühlschrankthermometer Empfehlungen von uns bekommen. Dabei achten wir immer auf Neuigkeiten und aktualisieren unsere Artikel, sowie Kühlschrankthermometer Produkte.
Außerdem haben wir die wichtigsten Fragen und Antworten zum Kühlschrankthermometer zusammengestellt und beantwortet. Für Sie haben wir ebenfalls interessante Videos herausgesucht und bei wichtigen Testportalen wie Stiftung Warentest oder Öko Test geschaut, ob es einen Kühlschrankthermometer Test gibt. So bekommen Sie alle wichtige Informationen, um das richtige Kühlschrankthermometer zu kaufen.

Das sind unser 5 TOP Empfehlungen

Platz 1:  TFA Dostmann Analoges

Platz 2: Salter analoges Thermometer

Platz 3: ORIA Kühlschrank Thermometer

Platz 4: Xavax Analoges Thermometer

Platz 5: antelme Kühlschrankthermometer

Die wichtigsten Punkte auf einen Blick

  • Kühlschrankthermometer können Sie unterscheiden in digitale und analoge Modelle. Manche Modelle verfügen über eine Alarmfunktion.
  • Kühlt Ihr Kühlschrank oder Ihr Gefrierschrank optimal? Überprüfen Sie es einfach mit einem Kühlschrankthermometer, das einfach in das Kühlgerät gehängt wird.
  • Achten Sie beim Kauf auf das Maß, die verschiedenen Arten und Features und besonders auch auf die Größe der Temperaturanzeige.
[/su_note]

Fragen, die Sie sich vor dem Kauf eines Kühlschrankthermometers stellen sollten

Kühlschrankthermometer gibt es in unterschiedlichen Varianten. Hauptsächlich unterscheidet man sie in digitale und analoge Modelle. Bevor Sie sich für ein Modell entscheiden, sollten Sie sich die Informationen in den folgenden Abschnitten durchlesen.

Was ist eigentlich ein Kühlschrankthermometer und wozu brauche ich es?

Sind Sie sicher, dass sich Ihr Kühlschrank an die eingestellte Temperatur hält? Diese Frage sollten Sie sich tatsächlich stellen. Denn nicht jeder Kühlschrank hält sich an die Vorgaben. Manchmal ist es daher ratsam, die Temperaturanzeige zu kontrollieren. Eine Kontrolle ist nicht nur wichtig zwecks Lagerung von Arzneimitteln im Kühlschrank. Auch Lebensmittel halten bei richtiger Temperatur länger frisch. Zu Guter Letzt macht es keinen Sinn, unnötige Energie durch zu kalt eingestellte Kühlschränke zu verschwenden.
Steht die Kühlschranktür einen Spalt weit offen und Sie bemerken es nicht, dann startet der Alarm des Kühlschrankthermometers, falls es sich um ein digitales Modell handelt. Im anderen Fall sollten Sie immer kontrollieren, ob die Kühlschranktür richtig zu ist.

Wo kann ich ein Kühlschrankthermometer kaufen?

Das kleine und praktische Hilfsgerät für die Küche können Sie in diversen Onlineshops kaufen. Selbstverständlich ist auch ein Kauf vor Ort möglich, wo Sie auch auf eine kompetente Beratung zählen dürfen. In einem Fachgeschäft erhalten sie alle wichtigen Informationen von fachkundigen Verkäufern, was vor allem bei digitalen Thermometern hilfreich ist. In Märkten wie zum Beispiel Saturn oder Media Markt finden Sie eine gute Auswahl an Kühlschrankthermometern.

Welche Hersteller produzieren Kühlschrankthermometer?

Es gibt ähnliche viele Hersteller, wie es unterschiedliche Thermometer für die Temperaturüberwachung gibt. Die Wahl macht es Ihnen daher nicht leichter.
Bekannte Hersteller von digitalen Kühlschrankthermometern sind:

  • Unigear
  • Idealeben
  • Rosenstein & Söhne

Bekannte Hersteller von analogen Kühlschrankthermometern sind:

  • Küchenprofi
  • Lantelme

Mit welchen Kosten muss ich für ein Kühlschrankthermometer rechnen?

Ein Kühlschrankthermometer ist ein Geldbeutel schonendes Küchengerät. Die digitalen Varianten sind etwas teuer, da Sie mit Folgekosten durch den Einsatz von Batterien rechnen müssen.
Ein analoges Kühlschrankthermometer können Sie für den Preis von rund sechs Euro kaufen. Die Preise für digitale Geräte sind unterschiedlich. Bereits ab sagenhaften 0,99 Euro können Schnäppchenjäger ein Thermometer für den Kühlschrank erwerben. Oft jedoch sind die digitalen Geräte in der Preisklasse von vier bis 20 Euro zu haben. Je mehr das Gerät kann, umso teurer ist es. Aber das ist in fast allen Bereichen der Fall.
Kühlschrankinnere

Welche Arten von Kühlschrankthermometer gibt es und welche ist das richtige Modell für Sie?

Im Prinzip kann man von vier Arten von Kühlschrankthermometern sprechen, und zwar:

  • Analoges Kühlschrankthermometer
  • Digitales Kühlschrankthermometer mit Funk
  • Digitales Kühlschrankthermometer mit Alarm
  • Digitales Kühlschrankthermometer mit Mindest- und Maximaltemperatur Funktion

Eine weitere Unterscheidung liegt in digitalen und analogen Modellen. Die digitalen Geräte gibt es in der Variante mit Funk, mit Alarm oder mit Mindest- und Maximaltemperaturfunktion.
Die Verwendung eines Kühlschrankthermometers ist hilfreich, da man sich auf die Angabe des Kühlschranks nicht immer verlassen kann. Mit einem Thermometer behalten Sie den Überblick. Für die Übersichtlichkeit haben wir die verschiedenen Modelle nachfolgend aufgeführt und zeigen auch die Vorteile und Nachteile auf.

Analoges Kühlschrankthermometer – Vor- und Nachteile

Das analoge Thermometer hängt man im Kühlschrankinnern auf. Alternativ kann es angeklebt oder einfach hingestellt werden. Das Thermometer zeigt direkt die Temperatur an. Sehr genau lässt sich die Temperatur jedoch nicht ablesen. Häufig muss man schätzen, auf welchen Grad der Zeiger gerade zeigt.

Vorteile:
  • Kann aufgehängt, angeklebt oder hingestellt werden
  • Einige analoge Modelle sind auch im Gefrierschrank verwendbar
  • Günstig
Nachteile:
  • Temperaturanzeige ausschließlich nur im Innern des Kühlschranks
  • Analoge Geräte nur in zwei Varianten erhältlich
  • Kein genaues Ablesen der Temperatur möglich
Einige analoge Kühlschrankthermometer kann man auch im Gefrierschank verwenden. Analoge Geräte gibt es nur in zwei Varianten, und zwar rund oder länglich. Der günstige Preis ist ein Plus des analogen Kühlschrankthermometers.

Digitales Kühlschrankthermometer – Vor- und Nachteile

Grundsätzlich ähneln sich die digitalen Kühlschrankthermometer. Sie unterscheiden sich nur geringfügig voneinander. Bei den digitalen Geräten haben Sie eine größere Auswahl an Modellen. Sie wirken modern und edel. Mitunter sind sie auch günstiger als die analogen Geräte.

Vorteile:
  • Größere Auswahl
  • Schickes Design
  • Etliche Modelle sind günstiger als die analogen Geräte
  • Wird es im Kühlschrank zu warm, ertönt ein Alarmsignal
Nachteile:
  • Meist ausschließlich für den Kühlschrank verwendbar
  • Nur Aufhängen und Hinstellen möglich
Sollte die Kühlschranktür beispielsweise zu lange geöffnet bleiben, ertönt ein Alarmsignal. Das ist von Vorteil, denn es geschieht nicht selten, dass man die Tür unbeabsichtigt nicht richtig schließt. Nachteilig ist, dass die meisten digitalen Modelle lediglich für den Kühlschrank geeignet sind. Sie können zudem nur aufgehängt oder hingestellt werden.

Digitales Kühlschrankthermometer mit Mindest- und Maximaltemperatur-Funktion – Vor- und Nachteile

Bei diesem Modell gibt es nur einen Unterschied zu dem vorherigen, und zwar das zusätzliche Feature der Min/Max-Funktion. Der Sinn dieser Funktion liegt darin, dass das Thermometer eine Aussage über den höchsten und niedrigsten gemessen Wert für einen bestimmten Zeitraum angibt.

Vorteile:
  • Große Auswahl
  • Temperaturschwankungen erkennbar
Nachteile:
  • Die meisten Geräte nicht für das Gefrierfach geeignet
  • Benötigt etwas mehr Platz im Kühlschrank
Temperaturschwankungen können Sie mit diesem Modell gut ablesen. Die Geräte sind nicht für das Gefrierfach geeignet. Im Kühlschrank können sie nur hingestellt oder aufgehängt werden. Ein Aufkleben ist nicht möglich, weshalb das Thermometer im Kühlschrank mehr Platz benötigt.

Digitales Kühlschrankthermometer mit Funk-Funktion – Vor- und Nachteile

Dieses Modell verfügt über eine oder zwei Funksensoren. Diese Sensoren legt man in das Innere des Kühlschranks. Auch ist das Gerät für das Gefrierfach geeignet. Das Gerät, welches die Temperatur anzeigt, können Sie auf Tisch, Kommode oder Küchenzeile stellen.

Vorteile:
  • Platzsparendes Modell
  • Funkanzeige außerhalb des Kühlschranks
Nachteile:
  • Funkanzeige könnte verlegt werden
Mit diesem Kühlschrankthermometer können Sie die Gradzahl im Innern des Kühlschranks ablesen, ohne dass Sie die Tür öffnen müssen. Am besten stellt man die Funkanzeige an einen geeigneten Platz und lässt das Gerät dort fix stehen. Denn andernfalls könnte es passieren, dass man die Funkanzeige verlegt.

Anhand der folgenden Faktoren können Sie Kühlschrankthermometer vergleichen und bewerten

Bei der großen Auswahl an Kühlschrankthermometern im Handel fällt eine Auswahl nicht leicht. Nachfolgend zeigen wir Ihnen, anhand welcher Faktoren Sie die Modelle besser vergleichen und bewerten können. Mithilfe dieser Faktoren ist es einfacher, eine Kaufentscheidung zu treffen, ohne stundenlang im Internet zu recherchieren.
Bei den Faktoren handelt es sich um die folgenden:

  • Arten und Features
  • Maße
  • Aussehen

Diese Punkte behandeln wir in den folgenden Abschnitten.
Kühlschrank blau

Arten und Features

Bei den Messgeräten können Sie zwischen den folgenden Arten wählen:

  • Analog
  • Digital
  • Mit Funk
  • Mit Alarm
  • Mit Min/Max Funktion

Entscheiden Sie sich je nach eigenem Anspruch und der Höhe des Preises entweder für ein analoges oder digitales Kühlschrankthermometer. Die digitalen Messgeräte verfügen teilweise über Funk, einer Anzeige für Mindest- und Maximaltemperatur und Alarmfunktion. Bei den Geräten mit Funk sind im Lieferumfang entweder ein oder zwei Funksensoren enthalten. Diese Sensoren kommen in das Kühlschrankinnere. Das Gerät, das die Temperatur anzeigt, kann auf dem Küchentisch oder der Küchenzeile platziert werden. Sie können die Temperatur ablesen, ohne den Kühlschrank öffnen zu müssen.
Das Kühlschrankthermometer mit der Min/Max-Funktion ist sinnvoll. Denn nach einem bestimmten Zeitraum zeigt das Gerät den höchsten sowie den niedrigsten gemessenen Wert an. Dadurch ist es möglich, Temperaturschwankungen des Kühlschranks zu erkennen.
Sicherlich ist es schon jedem mindestens einmal passiert, dass vergessen wurde, die Kühlschranktür zu schließen. Mit einem digitalen Thermometer inklusive Alarmfunktion geschieht dies garantiert nicht noch einmal. Sobald es im Innern des Kühlschranks warm wird, ertönt ein Alarmsignal und erinnert Sie daran, die Tür direkt zu schließen.

Analoge Kühlschrankthermometer zeigen nur die Temperatur im Innern des Kühlschranks oder des Gefrierfachs/Gefrierschranks an. Beachten Sie, dass nicht grundsätzlich alle Modelle auch für den Einsatz in der Gefriertruhe geeignet sind.

Maße

Die analogen Kühlschrankthermometer erhalten Sie in der runden und länglichen Variante. Die länglichen Modelle haben ein Maß von etwa 15 Zentimetern, eine Breite von zwei Zentimeter und Tiefe von einem Zentimeter. Die runden Ausführungen haben einen Durchmesser von ca. fünf Zentimeter und eine Tiefe von etwa einem Zentimeter.
Die digitalen Modelle haben im Gegensatz zu den analogen Varianten größere Maßabweichungen. Bei der Tiefe der Geräte sind sie den analogen ähnlich und verfügen über ein Maß von ca. zwei Zentimetern. Die Länge variiert und misst neun bis 17 Zentimeter. Die Breite beträgt häufig Maß von sieben bis dreizehn Zentimeter.
Die Geräte sind also relativ klein und benötigen kaum Platz im Kühlschrank. Die meisten Modelle lassen sich entweder aufhängen, ankleben oder hinstellen.

Aussehen

Die analogen Kühlschrankthermometer haben einen coolen Oldschool-Touch. Leider sehen sie teilweise auch etwas billig aus und hinterlassen keinen vertrauenserweckenden Eindruck. Zudem ist die Temperatur nur ungefähr ablesbar, da man nicht wirklich erkennt, welche Gradzahl der Balken oder Zeiger anzeigt.
Moderner sind die digitalen Modelle. Sie verfügen über eine große Anzeige, auf der Sie die Gradzahl direkt erkennen. Die meisten Geräte sind entweder in der Farbe Schwarz, Weiß oder Silber erhältlich.

Wissenswerte Fakten rund um das Thema Kühlschrankthermometer

Wo genau muss das Kühlschrankthermometer angebracht werden?

Das Gerät muss mitten im Kühlschrank oder Gefrierfach/Gefrierschrank/Gefriertruhe entweder hängend oder stehend platziert werden. Manche Geräte können Sie auch an der Wand ankleben. Dabei ist es egal, ob es sich um ein digitales oder analoges Messgerät handelt. Die ideale Temperatur im Kühlschrank liegt zwischen fünf und sieben Grad Celsius. Im Gefrierfach beträgt die Idealtemperatur bei -18 Grad Celsius.
Bei den Modellen mit Funksensoren legt man nur die Sensoren in das Innere des Kühlschranks. Die Funkanzeige können Sie dort platzieren, wo sie Sie nicht stört und Sie immer einen Blick darauf haben. Beachten Sie, dass diese Geräte einen Maximalentfernung für das Funksignal haben, das nicht überschritten werden darf. Ansonsten erhalten Sie keine aussagekräftige Anzeige der Gradzahl.

Quellen
  • https://tipps.computerbild.de/zuhause/kueche/kuehlschrankthermometer-933463.html
  • https://www.coolblue.de/beratung/beste-kuehlschranktemperatur.html

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.