Kopfhörer

Daniela
Letzte Artikel von Daniela (Alle anzeigen)

Arten von Kopfhörern – Merkmale und detaillierte Beschreibungen

In diesem Artikel werde ich versuchen, dir einen Überblick über die verschiedenen Arten von Kopfhörern auf dem Markt zu geben. Wir neigen oft dazu, offene und geschlossene Kopfhörer, In-Ear-Monitore und normale Kopfhörer oder dynamische und elektrostatische Kopfhörer zu verwechseln. Die Art des Kopfhörers ist extrem wichtig und gibt uns einen guten Hinweis darauf, was wir von einem bestimmten Produkt erwarten können. Deshalb habe ich versucht, die verschiedenen Kopfhörertypen auf dem Markt anhand bestimmter Merkmale zu klassifizieren: Form, akustische Belastung und Konstruktionstechnologie des Schallwandlers. Ich werde versuchen, mich auf die Vor- und Nachteile jedes Typs zu konzentrieren, wobei ich mir bewusst bin, dass das Thema weitere Untersuchungen erfordert, um es vollständig zu behandeln. Wenn du also irgendwelche Zweifel hast, kannst du mir gerne Fragen stellen und deine Meinung in das Kommentarfeld schreiben.
Arten von Kopfhörern – Klassifizierungen

Die auf dem Markt erhältlichen Kopfhörertypen lassen sich in folgende Kategorien einteilen:

Form:
In-Ear-Kopfhörer;
traditionelle Kopfhörer;
circum-aural oder circum-ear;
supra-aural oder over-ear;
Akustische Belastung:
offen ;
geschlossen; halboffen
halboffen;
Treibertechnologie :
dynamisch ;
elektrostatisch.

Ohne zu technisch werden zu wollen, werde ich versuchen, die Vor- und Nachteile aller oben genannten Kopfhörertypen zu erläutern.
Die Form des Helms.

Eine erste Unterscheidung zwischen den verschiedenen Helmtypen kann anhand des Aussehens, also der Form, getroffen werden. Man muss kein Audiophiler sein, um die tiefgreifenden Unterschiede zwischen Kopfhörern und On-Ear-Monitoren zu erkennen. Auch weniger erfahrene Menschen können manchmal erkennen, ob ein Kopfhörertyp für ihre Bedürfnisse mehr oder weniger unbequem ist. Vielen Menschen ist jedoch nicht bewusst, dass die Klangqualität stark von der Form und der Art des Kopfhörers abhängt. Zwischen dem Ohr und dem Horn des Kopfhörers bilden sich Hohlräume, die sich sehr stark auf den wahrgenommenen Klang auswirken können. Diese Effekte hängen oft mit der Betonung bestimmter Frequenzen oder mit der Isolierung von der Außenwelt zusammen.

Es stimmt also, dass sich jedes Headset von den anderen unterscheidet und dass jedes Ohr auf seine eigene Weise hört. Es stimmt aber auch, dass du je nach Form des Kopfhörers eine Reihe von besonderen Vorzügen und Mängeln erwarten kannst. Hier ist ein kurzer Überblick über die verschiedenen Arten von Kopfhörern auf dem Markt, aufgeschlüsselt nach ihrer Form.
In-Ear-Kopfhörer
Aukey EP-C2
Der Aukey EP-C2 ist ein hervorragendes Beispiel für einen preisgünstigen In-Ear-Kopfhörer von guter Qualität.

Die In-Ear-Kopfhörer werden in den Gehörgang, ganz nah am Trommelfell, eingesetzt. Wenn sie richtig sitzen, isolieren sie das Ohr von der Außenwelt und erzeugen einen „Pfropfen“-Effekt. Das kann je nach Geschmack ein Plus oder ein Minus sein. Viele Sportlerinnen und Sportler bevorzugen zum Beispiel In-Ear-Monitore, weil sie mehr Stabilität bieten als herkömmliche Kopfhörer. Generell sind In-Ear-Monitore aufgrund ihrer geringen Größe viel bequemer als andere Kopfhörer, vor allem auf Reisen.
Die Vorteile von In-Ear-Monitoren

Die Nähe zum Trommelfell und die stabile Positionierung ermöglichen eine hohe Klangklarheit und eine hohe Lautstärke bei sehr geringer Wiedergabeleistung. Die Isolierung von der Außenwelt kann je nach Geschmack ein Plus oder ein Minus sein. Allerdings können In-Ear-Kopfhörer, wenn sie richtig positioniert sind, die tiefen Frequenzen deutlich anheben. Dadurch eignen sie sich sehr gut für Fans moderner und elektronischer Musikgenres.
Nachteile von In-Ear-Monitoren

In-Ear-Monitore werden entweder geliebt oder gehasst. Viele Menschen können nicht die richtige Passform für ihr Ohr finden, selbst wenn sie unterschiedlich große Ohrstücke ausprobieren und Stabilisatoren verwenden. Sie sind daher nicht für alle Ohren geeignet. Da die Geräte direkt in den Gehörgang eingeführt werden, müssen die Ohrstöpsel außerdem ständig und gründlich gereinigt werden.

Außerdem ist die Klangqualität für viele Menschen aufgrund des „Stöpsel“-Effekts und der übermäßigen Betonung der tiefen Frequenzen nicht zufriedenstellend.

Wenn du mehr über dieses Thema wissen willst und dich für den Kauf von In-Ear-Kopfhörern interessierst, empfehle ich dir einen Blick in den Leitfaden zu den besten In-Ear-Kopfhörern zu werfen.
Traditionelle Kopfhörer
sennheiser mx 365
Der Sennheiser MX 365: ein Beispiel für einen traditionellen Kopfhörer mit einem hervorragenden Preis-Leistungs-Verhältnis.

Traditionelle Kopfhörer dringen im Gegensatz zu In-Ear-Kopfhörern nicht in den Gehörgang ein. Sie sind daher weniger invasiv und isolierend und werden oft als bequemer als In-Ear-Kopfhörer angesehen.
Vorteile von traditionellen Ohrhörern

Sie sind weniger wartungsintensiv als In-Ear-Monitore und werden oft als bequemer empfunden, weil sie weniger invasiv sind. Übermäßige tiefe Frequenzen sind weniger ein Problem als bei In-Ear-Monitoren.
Nachteile von TRADITIONELLEN HEARPHONEN

Bei gleichem Preis ist die Musikqualität im Allgemeinen schlechter als bei In-Ears. Außerdem ist der Strombedarf für die gleiche Lautstärke höher. Das kann einen höheren Stromverbrauch und eine geringere Reichweite für die mobilen Geräte bedeuten, mit denen du sie benutzt. Außerdem sind sie weniger stabil als In-Ear-Kopfhörer und können beim Sport leichter herausfallen.
Around-Ear- oder In-Ear-Kopfhörer

Circum-auricular- oder Around-Ear-Kopfhörer sind „Ohrhörer“, die das gesamte Ohr umschließen. Im Vergleich zu „supra-auralen“ Kopfhörern bieten sie eine bessere Isolierung. Sie sind fast immer schwerer und unbequemer und eignen sich nicht so gut für den mobilen Einsatz.
Vorteile von ohrumschließenden Kopfhörern

Ohrumschließende Kopfhörer sind in der Regel bequemer zu tragen als Over-Ear-Kopfhörer. Ohrumschließende Kopfhörer sind weniger ermüdend, weil der mechanische Druck auf einen größeren Bereich um das Ohr herum verteilt wird. Auch die Isolierung ist im Allgemeinen besser, obwohl dies vom Modell und der Polsterung abhängt. Bei gleicher Isolierung ist die Audioqualität jedoch etwas besser, weil der Klang durch den größeren Hörbereich offener und räumlicher klingt.
Nachteile von ohrumschließenden Kopfhörern

Ohrumschließende Kopfhörer sind oft recht sperrig und für den Heimgebrauch geeignet. Im Vergleich zu anderen Kopfhörertypen sind sie nicht besonders ästhetisch, wenn sie unterwegs getragen werden, geschweige denn beim Sport.
On-Ear- oder Auf-Ohr-Kopfhörer
sennheiser hd 598
Der Sennheiser HD 598 bringt es direkt auf den Punkt: Klangqualität und Komfort. Ein hervorragender Kopfhörer für den Einsatz zu Hause oder im Studio.

Der supra-aurale oder Over-Ear-Kopfhörer sitzt oben auf dem Ohr, ohne es vollständig zu umschließen. Sie bieten einen guten Kompromiss zwischen Isolierung, Klangtreue und Komfort. Mit Over-Ear-Kopfhörern kannst du eine hervorragende Audioqualität erzielen, ohne auf Ästhetik verzichten zu müssen. Unter den starren Kopfhörern sind die On-Ear-Kopfhörer diejenigen, die in den letzten Jahren im E-Commerce-Bereich an Beliebtheit gewonnen haben.
Vorteile von Over-Ear-Kopfhörern

Die Möglichkeit, eine hervorragende Audioqualität zu erreichen, ohne auf die mobile Nutzung und den Komfort verzichten zu müssen. Einige Modelle sind besonders gut gestaltet, so dass sie in den letzten Jahren zu einem echten Kleidungsaccessoire geworden sind.
Nachteile von Over-Ear-Kopfhörern

Der ständige Druck auf die Ohrmuschel kann auf Dauer unangenehm sein. Einige Marken neigen auch dazu, mehr in Marketing und Design als in die Audioqualität des Produkts zu investieren.
Akustische Belastung

Kopfhörer können auch nach ihrer akustischen Belastung eingeteilt werden. In diesem Fall werden sie als offene, halboffene oder geschlossene Modelle bezeichnet.
offener kopfhörer sr 80e
Ein hervorragendes Beispiel für einen offenen Kopfhörer: Der Grado SR 80 ist ein raffiniertes Produkt für echte Kenner.
Offener Kopfhörer

Offene Kopfhörer bieten nur eine sehr geringe Isolierung von der Umgebung, sowohl beim Ein- als auch beim Austritt. Das bedeutet, dass Außengeräusche den Hörgenuss stören können oder dass deine Musik leicht draußen zu hören ist. Obwohl dies als Makel angesehen werden kann, haben offene Modelle dennoch viele Bewunderer. Viele Menschen schreiben ihnen eine bessere Qualität und Räumlichkeit zu und empfinden den Klang als realistischer und befriedigender.
Geschlossene Kopfhörer

Geschlossenen Kopfhörern wird nachgesagt, dass sie besser isolieren. Sie legen mehr Wert auf tiefe Frequenzen und bieten eine „intimere“ und isoliertere Wahrnehmung des Klangs. Sie können ohne größere Probleme in privateren Umgebungen verwendet werden, ohne dass die Gefahr besteht, andere Menschen zu stören. Im Gegensatz zu offenen Modellen können sie auch sehr gut von lauten Außenbereichen isoliert werden. Die Tatsache, dass sie geschlossen sind, führt jedoch zu besonderen Resonanzen innerhalb des Hohlraums, die die Klangtreue beeinträchtigen und den Frequenzgang verändern.
Halboffene Kopfhörer

Halboffene Kopfhörer versuchen, die Eigenschaften beider Lösungen zu kombinieren, manchmal mit sehr guten Ergebnissen.
Technologie der Wandlerkonstruktion

Drei weitere Arten von Kopfhörern lassen sich anhand ihrer Bautechnik unterscheiden: elektrostatische, elektromagnetische und dynamische.
Elektrostatische Kopfhörer
stax srs 3100
OK, ich weiß, er ist nicht für jeden Geldbeutel geeignet. Aber Stax, inzwischen fast ein Synonym für elektrostatische Kopfhörer, ist für viele Audiophile ein Muss. Das Foto zeigt das komplette SRS-3100-System, bestehend aus dem SR-L300 und dem SRM-252S.

Elektrostatische Kopfhörer haben im Allgemeinen ein paar „Nachteile“. Zunächst einmal sind sie aufgrund der verwendeten Technologie und ihrer begrenzten Verbreitung sehr teuer. Außerdem brauchen sie gute Verstärker, um die Armaturen aufzuladen. Die verwendete Technologie ermöglicht es, dass die Membranen durch elektrostatische Felder bewegt werden. Daher sind eine relativ hohe Spannung und ein spezieller Verstärker erforderlich. Unter Audiophilen sind elektrostatische Kopfhörer jedoch recht beliebt. In der Tat ist die Klangqualität eines großen Teils der Produktpalette sehr hoch, vor allem bei bestimmten Klängen, die progressiver und weniger „druckvoll“ sind. Weniger gut ist das Verhalten bei moderneren Klängen mit Schwerpunkt auf den tiefen Frequenzen.

Elektrostatische Kopfhörer sind zum Synonym für Stax geworden, den wichtigsten Hersteller dieses Typs. Allerdings handelt es sich dabei fast immer um Nischenlösungen, die nur dann eine Überlegung wert sind, wenn du ein hohes Budget und gut geschulte Ohren hast.
Dynamische Kopfhörer

Dynamische Kopfhörer machen fast alle Modelle auf dem Markt aus. Die Technologie, die dahinter steckt, verwendet eine Schwingspule, die mit der Membran verbunden ist, die den Ton erzeugt. An der einzelnen Lautsprecherkonstruktion ist ein Magnet befestigt. Die Klanginformation in Form eines elektrischen Signals verändert das Magnetfeld, dem die Spule ausgesetzt ist. Das daraus resultierende Feld bewirkt eine Verschiebung der Membran, an der sie befestigt ist, und erzeugt so das Tonsignal.

Die Qualität des Klangs variiert stark von einem Modell zum anderen. Der Markt bietet so viele Lösungen für alle Ohren und Budgets. Je nach deinen Bedürfnissen und deinem Budget kannst du auf dieser Seite das richtige Modell für dich finden.

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.