Do. Jun 17th, 2021

Wir heißen dich bei unserem großen Grillanzünder -Test und Ratgeber willkommen. Wir zeigen dir alle genauer angeschauten Grillanzünder. Neben Hintergrundinformationen haben wir auch Kundenrezessionen zusammengefasst.

Um dir die mit einer Kaufempfehlung die Entscheidung zu erleichtern, haben wir versucht, die besten Produkte zu finden.

Ebenfalls haben wir einen Grillanzünder Ratgeber zusammengefasst. Wenn vorhanden, zeigen wir dir auch Videos oder Testberichte. Auch wichtige Informationen, die du vor einem Kauf eines Grillanzünders beachten solltest, zeigen wir dir.

Inhalt

Das sind unsere Kaufempfehlungen

  • Der beste Kamin
  • Bestes Preis-Leistungs-Verhältnis für die Grillplatte
  • Das beste Feuerzeug für einen Elektrogrill

Der beste Kamin

Weber 7416 Schnellfeuer, Holzkohlegrill, Zündung

Weber’s “Rapidfire” macht seinem Namen alle Ehre. Dank des Kamineffekts und der einfachen Handhabung können Kohle oder Briketts sehr schnell auf die richtige Temperatur gebracht werden. Seine Robustheit und seine großen Abmessungen machen ihn zu einem idealen Begleiter zu Hause und unterwegs.

Rapidfire ist ein solides Feuerzeug in Schornsteinform. Der Rapidfire-Zylinder besteht aus aluminiumbeschichtetem Stahl und der Griff ist aus Kunststoff. Der Rapidfire ist sehr haltbar und widerstandsfähig gegen hohe Temperaturen.

Bestes Preis-/Leistungsverhältnis für die Grillplatte

Feuerbälle – Feuerbälle, Feuerbälle, Feuerbälle (ökologische Feuerbälle, basierend auf Naturprodukten – Wachs, Naturholz; unempfindlich gegen Feuchtigkeit; Brenndauer ca. 10 min) 2,5 kg natürliches Holz

EiFi “Feuerbälle” sind leicht entflammbar, so dass Carbon auch mit einer kleinen Menge Holzfaserkugeln glänzen kann. Obwohl sie pro Stück etwas teurer sind als chemische Feuerzeuge, hinterlassen sie keinen unangenehmen chemischen Geruch oder Geschmack auf dem Grill.

EiFi-Feuerkugeln sind kleine Wollkugeln, die mit Holzfasern gerollt sind. Ihre Verbrennungszeit beträgt etwa 10 Minuten. Mit einer Brenndauer von 10 Minuten kann ein normaler Grill mit einem Feuerball angezündet werden.

Der beste Anzünder für einen Elektrogrill

Clatronic überzeugt durch seine einfache und sichere Bedienung. Wie bei einem Kamin kann die Hitze fast Feuer fangen. Besonders wenn du den Rauch und den Geruch von chemischen Grillanzündern vermeiden möchtest, kannst du dieses elektrische Feuerzeug für eine sehr gute und “saubere” Zubereitung der Schlacke verwenden.

Die Clatronic überzeugt durch ihre relativ schnelle Zündung des zu verbrennenden Materials. Eine Parkeinrichtung aus Metall, die auch an der Wand befestigt werden kann, ist sehr praktisch. Der elektrische Anzünder eignet sich besonders gut für Barbecues, da er bereits in der zweiten Heizsaison unterdrückt werden kann. Die Clatronic besteht aus drei Fasern, die ihr eine große Heizfläche verleihen. Der Clatronic lässt sich dank des wärmeisolierten Griffs bequem und sicher bedienen.

Das Wichtigste kompakt

Es gibt vier Arten von Grillanzündern: Kaminanzünder, elektrische Grillanzünder, Grilltrockner und chemisch-ökologische Grillanzünder.

Das Anzünden der Kamine ist besonders praktisch und schnell. Elektrische Grillanzünder können Rauch und unangenehme Gerüche verhindern. Beide sind für Stammgäste des Grillens nützlich.

Grillanzünder 2

Wenn du unangenehme Gerüche vermeiden möchtest, kannst du auch Grillanzünder verwenden, die aus erneuerbaren Materialien wie Holzfasern hergestellt sind. Normalerweise sind sie etwas teurer in der Anschaffung, aber man kann unangenehme Gerüche auf dem Grill vermeiden.

Ratgeber: Was du über Grillanzünder wissen musst

Was sind die Arten von Feuerzeugen?

Feuerzeugtypen können in vier Kategorien eingeteilt werden, je nach Beleuchtungsmodus:

Ein offenes Feuer anzünden

Ein Zündkamin ist normalerweise eine zylindrische Vorrichtung, die mit Kohlenstoff gefüllt ist. Darunter befindet sich ein Grillanzünder (z.B. ein Knöchelanzünder), der angezündet wird. Dank des so genannten Kamineffekts kann das Brennmaterial (Kohle oder Briketts) schnell und zuverlässig glänzen.

Elektrischer Grillanzünder

Diese Art von Grillanzünder besteht aus einem Heizkreislauf, der von einer Energiequelle beleuchtet wird. Das Feuerzeug befindet sich direkt unter dem Brennstoff, so dass es schnell und zuverlässig eingeschaltet werden kann.

Chemischer und ökologischer Grillanzünder

Chemische Grillanzünder gibt es in fester, gelförmiger und flüssiger Form und sind leicht entflammbar. Sie sind wahrscheinlich die gebräuchlichste Form von Grillanzündern. Sie werden normalerweise aus erdölbasierten Zutaten hergestellt.

Grüne Grillanzünder werden normalerweise aus Holzfasern und/oder Holzwachs hergestellt und sind eine gute Alternative zu chemischen Feuerzeugen. Sie kommen in Form von Holzwolle oder Holzfaserwürfeln.

Heißluft-Gebläse

Wenn Heißluftgebläse verwendet werden, um den Brennstoff zu entzünden, sind dies normalerweise Grillgebläse. Sie sind sehr effizient und die heiße Luft wird direkt auf dem Brennstoff gesammelt, so dass dieser schnell glänzen kann.

Wie viel kosten Grillanzünder?

Grillanzünder sind in der Regel in sehr ähnlichen und relativ preiswerten Preisklassen erhältlich. Je nach Häufigkeit des Grillens kann die Investition in einen soliden Grillanzünder (z.B. Kamin) günstiger sein als ein Holzanzünder.

Eine Übersicht über die Preiskategorien der Grillanzünder, wie im vorigen Absatz erklärt, ist beigefügt:

Typ des Feuerzeuges Preisspanne

  • Elektrischer Grillanzünder 10-20 €.
  • Kamin anzünden €10-30
  • Heißluftgebläse 5-20 Euro
  • Fester chemischer Grillanzünder : 0.04-0.30 €/Stück : 0.04-0.30 €/Stück : Flüssigkeit : 2-7 €/1L | Gel : 4-7 €/1L
  • Grüner Grillanzünder 0,02-0,15 €/St.

Wo kann ich einen Grillanzünder kaufen?

Grillanzünder findet man in Baumärkten, gut sortierten Supermärkten und manchmal sogar in Apotheken. In den letzten Jahren werden jedoch immer mehr Grillanzünder im Haushalt über das Internet verkauft, weil es eine immer größere Auswahl gibt.

Unseren Nachforschungen zufolge werden die meisten Grillanzünder in Deutschland derzeit von den folgenden Geschäften und Einzelhändlern verkauft:

  • Lidl
  • Aldi
  • Hornbach
  • Obi
  • Roßmann
  • amazon.de

Sind nicht-flüssige Feuerzeuge, die nicht für den Gebrauch als Grillanzünder gedacht sind, gefährlich?

Alkohol, Methyldestillate, Benzin oder Lampenöl werden nicht zum Anzünden von Brennstoff für den Grill empfohlen, da sie lebensbedrohlich sind.

Benutze niemals Beschleuniger wie Alkohol oder Benzin. Diese Flüssigkeiten verdampfen bei niedrigen Temperaturen und bilden ein explosives Gas-Luft-Gemisch.

Sie können in Metern Höhe verpuffen und den Passanten Schaden zufügen. Benutze zu deiner eigenen Sicherheit ein Feuerzeug.

Auch das “Besprühen” von Holzkohle mit Alkohol kann sehr gefährlich sein, da das Fass explodieren kann, wenn eine Flamme entsteht. Mit einem flüssigen Feuerzeug auf Paraffinbasis ist dies nicht möglich. Außerdem können sich diese Brandbeschleuniger negativ auf den Geschmack von gegrilltem Essen auswirken, wenn sie nicht vollständig verbrannt sind.

Woraus werden chemische Grillanzünder hergestellt und sind sie giftig?

Chemische Grillanzünder enthalten normalerweise Zutaten, die verwendet werden, weil sie brennbar sind. Die verwendeten Substanzen sind Öl, Paraffin und N-Paraffin. Diese Substanzen können gesundheitsgefährdend sein, und vor allem Kinder müssen gut vor ihnen geschützt werden.

In der Vergangenheit verursachten Feuerzeuge mit flüssigem Paraffinwachs den Tod von Kindern. Wenn sie eingenommen werden, können giftige Substanzen in die Lungen gelangen und sie schädigen. Um die Attraktivität für Kinder zu verringern, dürfen ab dem 1. Dezember 2010 flüssige Grillanzünder nur noch in dunklen Flaschen mit einem Fassungsvermögen von maximal einem Liter verkauft werden.

Heiße Kohlen
Grillanzünder sind in flüssiger und fester Form erhältlich. Letztere sollen nicht nur enden, sondern helfen, “die heißen Kohlen anzuzünden”. Alkohol, Alkohol und andere Substanzen erzeugen nur ein Flammenmeer.

Was sind die Alternativen zu chemischen Grillanzündern?

Alternativen zu chemischen Grillanzündern sind Kamine, elektrische Feuerzeuge, Heißluftgebläse und organische Feuerzeuge.

Trotz der Vorteile von elektrischen Grillanzündern brauchen sie eine geeignete Energiequelle. Deshalb sind Kamine sehr zu empfehlen, denn sie sind nicht nur einfach zu benutzen, sondern auch langlebig. Es gibt auch verschiedene Möglichkeiten, eine Zündvorrichtung herzustellen, die einen Kamineffekt erzeugt und keinen zusätzlichen Grillanzünder benötigt.

Wenn du jedoch nicht auf direkte Zündhilfen verzichten willst, kannst du sie mit umweltfreundlichen Produkten verwenden. Flüssigfeuerzeuge enthalten solche auf der Basis von Pflanzenölderivaten (z.B. Methylester oder Glykoläther).

Obwohl sie nicht so gut brennen wie Paraffinfeuerzeuge, sind sie nicht lebensbedrohlich, wenn sie verbraucht werden. Wenn du solide Feuerzeuge bevorzugst, kannst du Holzfaserwürfel und Holzwachs oder Holzfaserwolle verwenden.

Wie funktionieren Grillanzünder und was sind ihre Vor- und Nachteile?

Der elektrische Grillanzünder besteht aus einer Spule (ähnlich einem Taucherofen), die durch eine Energiequelle erhitzt und direkt unter den Brennstoff gelegt wird. Es beginnt sich zu erhitzen und leuchtet schließlich auf.

Vorteile:

  • Keine Emission von chemischen Dämpfen
  • Kontrolliertes Glühen von Kohle
  • Kostenersparnis beim Multigrilling

Nachteile:

  • Keine Emission von chemischen Dämpfen
  • Kontrolliertes Glühen von Kohle
  • Kostenersparnis beim Multigrilling

Welches Feuerzeug kann ich benutzen, um die Entwicklung von Rauch und anderen Substanzen und Gerüchen zu verhindern?

Die Rauchentwicklung beim Grillen hängt eindeutig von dem verwendeten Brennstoff und Feuerzeug ab. Um Rauch zu vermeiden, sollte der Brennstoff so schnell und so heiß wie möglich angezündet werden.

Das Anzünden von Schornsteinen und Heißluftventilatoren kann Funken und im Falle von Briketts einen starken Geruch verursachen. Elektrische Grillanzünder und Feuerzeuge für die Holzwäsche haben den Vorteil, dass sie keine unangenehmen Gerüche oder Ruß erzeugen.

Andererseits erzeugen Holzfaser-Grillanzünder eine Menge Rauch. Die folgende Tabelle gibt einen weiteren Überblick:

  • Grillanzünder mit Ruß Der Geruch von fliegenden Funken
  • Es ist nicht möglich, den Kamin anzuzünden
  • Elektrischer Zigarrenanzünder nein nein nein nein nein nein nein nein nein nein nein nein
  • Grillföhn ist nicht möglich
  • Festkörper-Zündung ja (stark) ja (stark) nein
  • Feuerzeuges Gel leichter ja (mittel) ja (mittel) nein
  • Flüssiger Zigarrenanzünder ja (stark) ja (stark) nein
  • Zündung organische Flüssigkeit nein nein nein nein nein nein nein nein nein nein nein nein nein nein
  • Holzfasern ja (mittel) ja (mittel) nein
  • Holzwachs nein nein nein nein nein nein nein nein nein

Wie kannst du den richtigen Grillanzünder finden?

Im Grunde gibt es vier Arten von Grillanzündern:

  • Elektrischer Grillanzünder
  • Chemischer Grillanzünder
  • Grüner Grillanzünder
  • Den Kamin heizen

Grillanzünder werden zum Grillen mit Holzkohle verwendet. Holzkohle ist nicht leicht zu entzünden. Dies erfordert Hilfe, um eine saubere Verbrennung über einen langen Zeitraum zu gewährleisten.

Verschiedene Arten von Grillanzündern nutzen dazu spezielle technische, physikalische und chemische Effekte. Je nachdem, ob du dich aktiv an diesem Prozess beteiligen möchtest und ob die verwendeten Substanzen für dich bei der Herstellung des Feuerzeuges wichtig sind, eignet sich ein bestimmter Typ für dich.

Im nächsten Abschnitt werden wir kurz die Unterschiede zwischen den verschiedenen Typen erklären, damit du entscheiden kannst, welcher für dich der beste ist. Die Vor- und Nachteile der einzelnen Feuerzeugtypen werden ebenfalls beschrieben.

Wie funktioniert ein elektrischer Grillanzünder und was sind die Vor- und Nachteile?

Der besondere Vorteil des elektrischen Grillanzünders ist, dass er einfach, sicher und unkompliziert ist. Es braucht nur eine Energiequelle, und der Rest erledigt sich von selbst.

Es erfordert nicht einmal viel Aufmerksamkeit, weil man es nur ab und zu überprüfen muss. Auf diese Weise kannst du dich gewissenhaft dem Grillen, den Gästen oder anderen Dingen widmen.

Dieser Grillanzünder wird auch “Heizstab” oder “Wassererhitzer” genannt. Es besteht aus einem Heizkreislauf und wird von einer Energiequelle beleuchtet. Die elektrische Wärme wird auf den Brennstoff übertragen und entzündet ihn ohne zusätzliche Zündflüssigkeit.

Vorteile:

  • Leicht und einfach
  • Schnell und mühelos
  • Benötigt wenig Aufmerksamkeit
  • Keine Chemikalien
  • Kontrollierte Flamme

Nachteile:

  • Eine Energiequelle, die nicht immer verfügbar ist
  • Es könnte für Kinder gefährlich sein.
  • Sei immer vorsichtig, wenn du das System demontierst.
  • Geringe Flexibilität

Wie funktioniert ein chemisches Feuerzeug und was sind seine Vor- und Nachteile?

Das chemische Feuerzeug hat schon lange viele Verbraucher von seiner Flexibilität und Benutzerfreundlichkeit überzeugt. Es zeichnet sich auch durch seine hohe Entflammbarkeit und lange Brenndauer aus.

Dieser Typ ist in fester, flüssiger (dicker) oder Gel-Form erhältlich. Der verwendete Wirkstoff ist normalerweise Paraffin, Petroleum oder N-Paraffin. Sie werden leicht erhöht in ein Gitter gelegt und in losen Schichten ausgelegt, umgeben von Treibstoff.

Das macht es normalerweise einfacher, das Feuer zu entzünden, und das Netz ist von oben einsatzbereit – ansonsten wird ein Blasebalg oder eine andere Luftquelle benötigt.

Bitte beachte, dass chemische Grillanzünder den Geschmack von gegrilltem Essen beeinflussen können. Um dies zu verhindern, sollte das Essen nur auf den Grill gelegt werden, wenn der Anzünder voll angezündet ist.

Vorteile:

  • Flexibilität und Spontaneität
  • Einfach und leicht entflammbar
  • Ort Verbrennungszeit
  • Nützlich

Nachteile:

  • Es muss häufig gekauft werden
  • Kann den Geschmack von gegrilltem Essen beeinflussen
  • Kann Gesundheitsschäden verursachen
  • Ohne Training kann es sehr gefährlich sein, besonders in flüssiger Form.
  • Einige Produkte sind nicht zertifiziert

Wie funktioniert ein Bio-Grillanzünder und was sind seine Vor- und Nachteile?

Der Bio-Grillanzünder ist für zwei Arten von Verbrauchern gedacht: zum einen für diejenigen, die nicht wollen, dass ihre Grillnahrung mit irgendwelchen chemischen Substanzen in Berührung kommt, und zum anderen für diejenigen, die den Brennstoff auf ganz natürliche Weise anzünden wollen.

Ihr Lebensstil, ihre spezifischen Überzeugungen, ihre Abneigung gegen Chemikalien oder andere Arten von Grillanzündern oder einfach ihre persönlichen Vorlieben können zum Beispiel ein Grund sein, etwas zu kaufen.

Ein umweltfreundlicher Grillanzünder wird normalerweise aus Holzfasern, Wachs oder Holzfasern hergestellt und kommt in Form von Holzwolle oder Holzfaserwürfeln.

Es ist jedoch in vielen verschiedenen Arten und Formen erhältlich, z.B. als Feuerzeug, in flüssiger Form oder mit gewöhnlichen wiederverwertbaren Haushaltsmaterialien wie Eierkartons, Pappschachteln oder Tannenzapfen.

Vorteile:

  • Basierend auf erneuerbaren oder wiederverwertbaren Rohstoffen
  • Kein negativer Effekt auf den Geschmack
  • Hausmüll kann auch verwendet werden
  • Respekt für die Umwelt

Nachteile:

  • Funktionalität je nach Zündertyp
  • Teilweise weniger effizient als Konkurrenzprodukte
  • Die Verpackung ist oft nicht so umweltfreundlich wie das Produkt selbst.
  • Beim Kauf spezieller Produkte: teuer

Wie funktioniert eine Feuerstelle und was sind seine Vor- und Nachteile?

Eine Feuerstelle ist eine relativ sichere Art, den Grill anzuzünden. Es benutzt ein physikalisches Prinzip. Dieses Prinzip wird als “Schornsteineffekt” bezeichnet. Es erlaubt der Glut, sich in kurzer Zeit auf eine unglaublich hohe Temperatur zu erhitzen.

Nach dem Gesetz ist heiße Luft weniger dicht als kalte Luft, wodurch eine Art Erhebung im Schornstein entsteht. Im weiteren Verlauf des Prozesses entsteht ein Vakuum, das neue Luft anzieht und zum Selbsterhaltungseffekt beiträgt.

Die Luftzufuhr sorgt auch dafür, dass heiße Kohlen immer ausreichend mit Sauerstoff versorgt werden und somit schnell verbrennen. Der Zündkamin hat die Form eines Stahlblechrohrs mit Lüftungsöffnungen und einem Griff.

Das Design und die Funktion sind sehr einfach und gleichzeitig sehr effektiv. Im Inneren ist das Gerät in zwei Teile geteilt: im oberen Teil gießt man Holzkohle und im unteren Teil gibt man ein Toastfeuerzeug oder eine Zeitung oder einen beleuchteten Eierkasten. Dank des Kamineffekts wird die Holzkohle gleichmäßig geglüht, so dass sie schnell einsatzbereit ist.

Vorteile:

  • Sicher und praktisch
  • Kohle brennt schnell
  • Benötigt wenig Aufmerksamkeit
  • Es sind keine Gesundheitsschäden zu erwarten

Nachteile:

  • Nur der Griff ist vor Hitze geschützt
  • Ein solides Fundament wird benötigt
  • Ein voller Container ist schwer zu transportieren
  • Beim Schütteln des Behälters können Funken entstehen

Kaufkriterien: Diese Faktoren ermöglichen es, Grillanzünder zu vergleichen und zu bewerten

Im Folgenden möchten wir euch zeigen, mit welchen Faktoren man Grillanzünder vergleichen und bewerten kann, denn die Antwort auf die Frage, welches Feuerzeug am besten geeignet ist, hängt vom Brennstoff ab, den ihr habt.

Anhand der folgenden Kriterien kannst du bestimmen, welcher Grillanzünder für deine Bedürfnisse am besten geeignet ist.

Kurz gesagt, es gibt :

  • Typ des Grillanzünders
  • Material/Nährstoffe
  • Bedienung / Zündung / Sicherheit
  • Zeit zum Rauchen
  • Entwicklung von Geruch und Ruß
  • Preis-Qualitäts-Verhältnis

In den folgenden Abschnitten kannst du die einzelnen Kaufkriterien und ihre Klassifizierung nachlesen.

Typ des Feuerzeuges

Es gibt zwei verschiedene Arten von Feuerzeugen:

  • Entflammbare Feuerzeuge für den Grill (chemische/ökologische Feuerzeuge)
  • Fester Grillanzünder (Kamin, elektrischer Grillanzünder, Grill-Haartrockner)

Jeder dieser Anzünder hat seine Vor- und Nachteile in Bezug auf die Zündgeschwindigkeit, die Rauchentwicklung und mögliche Emissionen. Auch der finanzielle Aspekt muss berücksichtigt werden.

Wenn du mehr über die verschiedenen Arten von Grillanzündern wissen möchtest, schau dir bitte unseren Ratgeber oben an.

Feuer

Wenn möglich, sollten Grillanzünder langsam und ohne schädliche Holzkohle brennen, denn das Schlimmste für Grillmeister sind Feuer und Flammen. Das Fleisch verbrennt außen und kocht innen nicht. Viel besser ist ein regelmäßiges, kontrolliertes Glühen, das das Fleisch schonend gart.

Material/Nährstoffe

Vor allem die Zutaten eines leichteren Grills spielen eine wichtige Rolle in Bezug auf Effizienz, Verbrennungszeit und Emissionen.

Dieses Material spielt vor allem in Kaminen eine wichtige Rolle und sollte lange genug Hitze aushalten können. Außerdem muss der Griff des Feuers aus einem Material bestehen, das sicher mit den Händen berührt werden kann und daher keine Verbrennungsgefahr darstellt.

Die Bestandteile eines Grillanzünders sind hauptsächlich Substanzen, die aufgrund ihrer Verbrennungseigenschaften verwendet werden. Neben der Brenndauer des Grillanzünders spielen Gesundheits- und Umweltaspekte eine wichtige Rolle bei der Wahl.

Man sollte daran denken, dass flüssige Grillanzünder besonders giftig sind, wenn sie verschluckt werden, und deshalb außerhalb der Reichweite von Kindern aufbewahrt werden sollten. Sie können sich auch negativ auf den Geschmack von gegrilltem Essen auswirken, wenn sie nicht gut angebrannt sind. Du kannst auch umweltfreundliche Feuerzeuge benutzen, die nicht gefährlich sind.

Bedienung / Beleuchtung / Sicherheit

Die Bedienung und Zündung des Grillanzünders ist besonders wichtig für die sichere Entzündung des Brennstoffs. Jeder Grillanzünder wird auf seine eigene Weise eingeschaltet. Je nach persönlicher Vorliebe lässt sich das eine oder andere Feuerzeug leicht bedienen.

Sei vorsichtig mit Grillanzündern, die mit Grillflüssigkeit gefüllt sind. Besonders ungeduldige Barbecue-Fans neigen manchmal dazu, flüssige Grillanzünder zu benutzen, die zum Grillen ungeeignet sind und kleine Verbrennungen verursachen können. Das sind Brandbeschleuniger wie Alkohol oder Lampenöl.

Wenn du Grillanzünder kaufst, solltest du die DIN EN 1860-3 DIN CERTCO-Norm beachten. So wird sichergestellt, dass die Leuchtmittel nicht ausfließen oder explodieren und der Geschmack nicht beeinträchtigt wird.

Zeit zum Rauchen

Die Brenndauer der Grillanzünder spielt eine wichtige Rolle, besonders bei Brennstoff, der nicht leicht zu entzünden ist. Wenn du Grillanzünder kaufst, solltest du dir überlegen, welche Art von Brennstoff du für deine Barbecue-Session verwenden willst.

Besonders Briketts sind mit chemischen oder ökologischen Grillanzündern schwer zu entzünden. Wähle also Leute mit langen Rauchzeiten oder stelle auf permanente Grillanzünder um. Um die Brenndauer der Feuerzeuge zu verkürzen, wird die Verwendung von Holzkohle empfohlen.

Entwicklung von Gerüchen und Ruß

Der Geruch und die Entwicklung von Ruß kann den Geschmack von gegrilltem Essen negativ beeinflussen und möglicherweise unangenehme “Belästigungen” für Nachbarn verursachen.

Ein weiterer wichtiger Aspekt, den es zu berücksichtigen gilt, ist, ob ein gegrilltes Feuerzeug dazu neigt, einen starken Geruch oder Ruß zu produzieren. Besonders wenn du keinen unangenehmen Geschmack beim Grillen haben willst, solltest du dich entscheiden, welches Feuerzeug am besten geeignet ist.

Preis-Qualitäts-Verhältnis

Vor allem wenn du einer der häufigsten Griller bist, kann eine genauere Kostenanalyse bereits zu Einsparungen führen.

Wenn du viel grillst, oder wenn du ein kleines Lagerfeuer für Familie und Freunde machen willst, kann der Preis eines Feuerzeuges eine wichtige Rolle spielen. Wenn du viel grillst, empfehlen wir dir, feste Grillanzünder zu benutzen. Sie können sich relativ schnell selbst bezahlen.

Bitte beachte jedoch, dass du, wenn du ein Feuerzeug hast, das von der Energiequelle abhängt, auch die Stromkosten berücksichtigen solltest.

 

Neugierde : Weitere interessante Fakten über Grillanzünder

Wie zündet man einen Grillanzünder an?

Jeder Grillanzünder wird anders benutzt als helle Briketts oder Holzkohle. Die Feuerzeuge werden mit Holzkohle gefüllt und dann mit einem Würfel oder anderen chemisch-ökologischen Feuerzeugen angezündet. Nach etwa einer halben Stunde sollte die Holzkohle oder die Briketts zum Backen bereit sein.

 

Wenn man flüssige Grillanzünder benutzt, empfiehlt es sich, sie auf Holzkohle oder Briketts zu sprühen und sie etwa 15 Minuten stehen zu lassen. Dann benutze lange Streichhölzer oder ein Feuerzeug, um sie anzuzünden. Sobald der Flüssiganzünder auf dem Grill vollständig brennt, kannst du mit dem Grillen beginnen.

Wenn du leichtere Würfel benutzt, lege sie in einen Haufen Kohlen oder Briketts und zünde sie dann an. Denke daran, dass die Feuerzeuge vollständig ausgebrannt sein müssen, bevor du mit dem Grillen beginnst.

Du kannst dem Brennstoff mit Hilfe von Blasebälgen Sauerstoff hinzufügen, um die Wärmebildung zu erleichtern. Natürlich kannst du Sauerstoff auch auf klassische Weise mit einer Pappschachtel “schweben” lassen.

Wie entferne ich die restlichen Mengen vom Grillanzünder?

Da das Feuerzeug leicht entflammbar ist und aufgrund seiner Eigenschaften als Schadstoff eingestuft wird, sollten die verbleibenden ungenutzten Mengen bei kommunalen Sammelstellen deponiert werden.

Zigarettenanzünderreste können bei den Sondermüllsammelstellen oder in speziellen Recycling-Depots entsorgt werden. Es genügt, sich an die lokalen Behörden zu wenden (Energieunternehmen, Rathaus usw.).

Wie kann ich dafür sorgen, dass sich die Holzkohle im Grill so schnell wie möglich entzündet?

Neben der Verwendung des richtigen Brennstoffs haben Grillanzünder auch einen erheblichen Einfluss auf die schnelle Entzündung von Holzkohle oder Briketts. Am schnellsten zündet man den Brennstoff für den Grill an, indem man einen Heißluftföhn (Barbecue-Haartrockner) benutzt. Dann folgt der Zündkamin, wo der Brennstoff in etwa 20 Minuten fertig ist.

 

Mit flüssigen Grillanzündern kannst du heiße Kohlen oder Briketts in einer halben Stunde auf Grilltemperatur bringen, während es mit hölzernen Grillanzündern und elektrischen Anzündern etwas länger dauert. Natürlich muss man auch die Wahl des Treibstoffs und dessen Menge berücksichtigen.

Welcher Grillanzünder eignet sich am besten für Karbonbriketts?

Am besten zündet man Kohlenstoffbriketts an, indem man einen Kamin benutzt. Die meisten Grillanzünder sind nicht für Briketts zu empfehlen, weil sie diese nicht zum Glänzen bringen. Ihr solltet euch jedoch auf eine Beleuchtungszeit von 30-35 Minuten einstellen.

Kaufempfehlungen und Quellen im Überblick

Das sind unsere Grillanzünder Kaufempfehlungen im Überblick:

Quellen
  • https://pixabay.com/de/photos/feuer-flamme-glut-kohle-feuerzeug-1392752/
  • https://pixabay.com/de/photos/feuer-rauch-flamme-brennen-hei%C3%9F-4721862/
  • https://pixabay.com/de/photos/feuer-schwarz-hintergrund-holz-1712742/
  • https://pixabay.com/de/photos/kohle-eierbrikett-briketts-grillen-3185011/
  • https://pixabay.com/de/photos/feuerschale-feuer-flammen-brennen-1397874/https://pixabay.com/de/images/search/grill%20anz%c3%bcnden/
  • https://pixabay.com/de/images/search/grill%20anz%c3%bcnden/

Von Nicole

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.