Flaschenwaermer

Flaschenwärmer Test: Mit diesen Fläschchenwärmern wird die Nahrung nicht zu heiß

Daniela
Letzte Artikel von Daniela (Alle anzeigen)

Flaschenwärmer sind eine schnelle Alternative zu Herd und Mikrowelle, um deine Flasche schnell und schonend zu erwärmen. Mit einfachen Bedienelementen ist die Flasche in Sekundenschnelle trinkfertig. Das ist besonders nützlich für junge, unerfahrene Eltern, die oft nicht die richtige Temperatur in der Flasche spüren.

Unser Test von Flaschenwärmern in voller Größe wird dir helfen, das richtige Gerät zu finden. Deshalb haben wir uns mehrere Flaschenwärmer angeschaut und die für dich wichtigsten ausgewählt. Außerdem zeigen wir dir die Vor- und Nachteile der einzelnen Flaschenwärmer. Viel Spaß beim Lesen.

Das Wichtigste kompakt

  • Flaschenwärmer erwärmen die Flasche in sehr kurzer Zeit auf eine geeignete Temperatur. Das ist besonders nützlich für frischgebackene Eltern, die noch nicht das Gefühl haben, dass die Temperatur richtig ist.
  • Es gibt zwei Arten von Flaschenwärmern: einen mit Wasser und einen ohne. Beide Arten haben ihre Vor- und Nachteile.
  • Hygiene ist sehr wichtig, denn das Immunsystem des Babys ist noch nicht voll entwickelt. Neben dem Flaschenwärmer muss auch die Flasche regelmäßig gesäubert werden, um Verkrustungen und die Ansammlung von schädlichen Bakterien und Keimen zu verhindern.

Diese Flaschenwärmer empfehlen unsere Experten

Der beste Multifunktions-Flaschenwärmer

Der Grundig Multifunktions-Flaschenwärmer mit LCD-Bildschirm ist wirklich vielseitig. Er heizt, taut auf und wärmt nicht nur schnell und kontinuierlich, sondern schützt auch vor Überhitzung, indem er sich automatisch abschaltet. Außerdem bietet er Platz für zwei Flaschen.

Der Flaschenwärmer hat außerdem ein benutzerfreundliches Design. Was dieses Gerät jedoch wirklich vielseitig macht, ist seine Sterilisationsfunktion. Wenn du Platz für ein anderes Gerät sparen willst, ist ein vielseitiger Flaschenwärmer eine gute Wahl.

Der beste Express-Flaschenwärmer

Der NUK Thermo Express Plus Flaschenwärmer erwärmt deine Flasche schnell und schonend in nur 90 Sekunden. Du kannst ihn zu Hause oder unterwegs mit dem Autoadapter verwenden.

Der NUK Thermo Express Plus Flaschenwärmer macht seinem Namen alle Ehre. Er erwärmt die Flasche sanft in nur 90 Sekunden. Geeignet für alle gängigen Flaschen und Gläser. Er schaltet sich automatisch ab, wenn die Erwärmung abgeschlossen ist. Mit dem mitgelieferten Autoadapter kannst du auch unterwegs schnell eine Flasche zubereiten.

Wenn du ein hungrigesBaby zu Hause hast, ist warten oft für das Baby unmöglich. Wenn du Zeit beim Erwärmen der Flasche sparen willst, ist dieses Modell genau das Richtige für dich.

Der beste Flaschenwärmer zu einem günstigen Preis

Babykost- und Fläschchenwärmer, mit Warmhaltefunktion und Auftau-Funktion*
Babykost- und Fläschchenwärmer, mit Warmhaltefunktion und Auftau-Funktion
 Preis: € 14,99 Jetzt auf Amazon kaufen*
Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten

Der Simply Hot Flaschenwärmer von Reer ist ein echtes Schnäppchen. Er heizt nicht nur sanft und gleichmäßig in einem Wasserbad, sondern hat auch eine Heißwasserfunktion. Außerdem verfügt er über eine thermostatisch geregelte Abschaltung und eine optische Anzeige.

Die einfache Handhabung und der niedrige Preis machen ihn zum idealen Einsteigermodell für frischgebackene Eltern oder Familien mit kleinem Budget.

Der beste vielseitigste Flaschenwärmer

WMF LONO Babykost- und Flaschenwärmer*
WMF LONO Babykost- und Flaschenwärmer
Prime  Preis: € 49,99 Jetzt auf Amazon kaufen*
Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten

Der Flaschen- und Babykostwärmer mit dem WMF-Logo verfügt über 5 Funktionsprogramme: Aufwärmen, Wiederaufwärmen, Auftauen und Schnellaufwärmen für unterschiedliche Mengen an Lebensmitteln. Außerdem schaltet dieser Flaschenwärmer nach dem Aufwärmen direkt in den Aufwärmmodus, sodass du deine Flasche oder Babynahrung nicht aufwärmen musst, wenn du ein paar Minuten länger brauchst.

Dank des vierstufig einstellbaren Einsatzes kannst du Flaschen und Gläser unterschiedlicher Größe optimal erwärmen. Wenn du vergisst, ihn auszuschalten, brauchst du nicht zu verzweifeln. Nach etwa 40 Minuten schaltet sich der Logo Flaschen- und Mahlzeitenwärmer automatisch ab.

Fragen und Anworten: Was du über Flaschenwärmer wissen musst

Vor dem Kauf eines Flaschenwärmers gibt es ein paar Dinge zu beachten. Diese werden in den folgenden Abschnitten zusammengefasst und näher erläutert.

Was ist das Besondere an einem Flaschenwärmer und was sind seine Vorteile?

Mit einem Flaschenwärmer kannst du die Nahrung für dein Baby schnell und einfach zubereiten. Die meisten Geräte geben dir außerdem ein Signal, wenn die Flasche die gewünschte Temperatur erreicht hat. So musst du nicht warten, bis die Flasche warm ist und sicherstellen, dass sie nicht zu heiß ist.

Die meisten modernen Modelle haben auch eine Auftaufunktion. Mit dieser Funktion kannst du gefrorene Milch als auch Babynahrung vorsichtig auftauen. Diese Flaschenwärmer ermöglichen es dir, gleichmäßig und schonend aufzutauen. Das bedeutet, dass keine Vitamine und Mineralien verloren gehen.

Flaschenwaermer zubereitung auch fuer Glaeschen
In einem Flaschenwärmer kannst du auch Gläschen erwärmen.

Ein weiterer Vorteil ist die Wiedererwärmungsfunktion. Sie verhindert, dass die Flasche oder die Nahrung deines Babys kalt wird, wenn du sie nicht sofort brauchst. So kannst du die Flasche sicher vorbereiten, bevor dein Baby zu quengeln beginnt.

Aber wenn du eine Flasche schnell aufwärmen musst, kannst du sie mit heißem Wasser füllen. Das ist besonders nützlich für Babys, die besonders hungrig oder unruhig sind.

Die meisten Flaschenwärmer können eine einzelne Flasche aufnehmen. Aber Geräte, die für zwei Flaschen ausgelegt sind, können oft auch als Sterilisatoren verwendet werden. Es ist also nicht nötig, ein neues Gerät zu kaufen.

Für wen sind Flaschenwärmer gedacht?

Flaschenwärmer sind vor allem dazu gedacht, frischgebackenen Eltern das Leben zu erleichtern. Vor allem in den ersten Tagen sind Eltern oft unsicher, ob eine Flasche die richtige Temperatur hat. Ein Flaschenwärmer soll helfen, die Nahrung auf die ideale Temperatur zu bringen. Nicht zu heiß oder zu kalt, genau richtig.

Ein Flaschenwärmer ist sowohl für stillende als auch für nicht-stillende Mütter nützlich.

Stillende Mütter haben normalerweise keine solchen Probleme. Die Muttermilch hat immer die ideale Temperatur. Aber auch stillende Mütter können einen Flaschenwärmer verwenden. Wenn sie Muttermilch abpumpen, frieren sie sie für später ein. Dank der Auftaufunktion erwärmt der Flaschenwärmer die eingefrorene Muttermilch sanft und gleichmäßig. Dabei gehen keine wichtigen Vitamine als auch Nährstoffe verloren.

Wenn du dir über die richtige Temperatur für die Nahrung deines Babys noch unsicher bist oder wenn du deine gelagerte Muttermilch schonend zubereiten möchtest, ist ein Flaschenwärmer die richtige Wahl für dich.

Wie funktionieren die Flaschenwärmer?

Flaschenwärmer funktionieren im Wesentlichen nach dem Prinzip eines Wasserbads. Aber anstelle eines Topfes auf dem Herd wird die Flasche im Behälter des Geräts gekocht.

Das bedeutet, dass der Behälter mit der zu kochenden Flasche mit einer bestimmten Menge Wasser gefüllt wird. Die benötigte Wassermenge hängt von dem Flaschenwärmer ab.

Das Gerät kann über den Drehschalter oder das LCD-Display bedient werden. Dies geschieht bei jedem Flaschenwärmer anders. Auf dem Display wird oft die aktuelle Wassertemperatur oder die verbleibende Heizzeit angezeigt.

Wenn die gewünschte Temperatur in der Flasche erreicht ist, ertönt ein akustisches oder ein Lichtsignal. Manche Flaschenwärmer schalten automatisch in die Warmhalteposition, wenn die gewünschte Temperatur erreicht ist.

Wie viel kostet ein Flaschenwärmer?

Die Preisspanne für Flaschenwärmer ist teilweise sehr groß. Je nach Ausstattung und Qualität ist eine Variable zwischen 10 € und 350 € möglich.

Einfache Flaschenwärmer auf Wasserbasis, die eine Flasche aufnehmen können, gibt es schon für 10 €. Sie brauchen auch länger zum Aufwärmen. Aber als einfaches Basismodell sind sie eine gute Wahl.

Anders verhält es sich bei Flaschenwärmern, die mit Infrarotlicht arbeiten. Diese Modelle sind etwas teurer. Je mehr Funktionen diese Geräte haben, desto mehr wirst du in die Tasche greifen müssen.

Wo kannst du Flaschenwärmer kaufen?

Abgesehen von Apotheken und Secondhandläden kannst du Flaschenwärmer auch online kaufen. Lokale Geschäfte, insbesondere Fachgeschäfte, können dich beraten. Sie können dir auch alle Fragen erklären, die du vor dem Kauf haben könntest.

Wenn du einen Flaschenwärmer von guter Qualität kaufen möchtest, empfehlen wir dir die folgenden Online-Shops und -Läden:

  • Amazon
  • eBay

In den Online-Shops kannst du die Rezensionen zu bestimmten Produkten lesen und ihre Bewertungen vergleichen. Das wird dir helfen, das richtige Produkt zu wählen.

Was sind die Alternativen zu Flaschenwärmern?

Wenn du keinen Flaschenwärmer kaufen möchtest, gibt es zwei Möglichkeiten, um die Flaschen deines Babys zu erwärmen. Die folgende Tabelle gibt einen Überblick über die wichtigsten Punkte der beiden Optionen.

  • Wasserbad: Bei dieser Option wird die Flasche manuell auf dem Herd erhitzt. Dazu legst du die Flasche in einen Topf mit Wasser und erhitzt sie. Es ist schwierig, das Essen auf die richtige Temperatur zu bringen. Bevor du die Kinder fütterst, solltest du also überprüfen, ob die Flasche die richtige Temperatur hat, also nicht zu heiß oder zu kalt ist.
  • Mikrowelle: Eine andere Möglichkeit ist, die Nahrung in der Mikrowelle zu erwärmen. Du kannst auch die Flasche in der Mikrowelle erwärmen. Die Flasche kann für 30-45 Sekunden bei 200-350 Watt erhitzt werden. Auch bei dieser Option ist ein Temperaturtest erforderlich.

Um zu prüfen, ob die Flasche die richtige Temperatur hat, gib ein paar Tropfen auf die Innenseite deines Handgelenks. Dieser Bereich ist besonders empfindlich. Wenn du ein gutes Gefühl hast, ist die Temperatur ideal. Du kannst die Flasche auch an dein Gesicht halten.

Muttermilch sollte nicht abgekocht oder in der Mikrowelle erhitzt werden.

Im Prinzip kannst du jede flüssige oder pastöse Babynahrung mit einer dieser beiden Möglichkeiten erhitzen. Muttermilch bildet jedoch eine Ausnahme. Du solltest diese Nahrung nicht in der Mikrowelle erhitzen! Durch das Erhitzen von Muttermilch in der Mikrowelle gehen wichtige Fettsäuren und Proteine verloren. Diese Makronährstoffe sind sehr wichtig für dein Baby.

Was kann in einem Flaschenwärmer erwärmt werden?

Dein Baby wird verschiedene Fütterungsphasen durchlaufen. Von Muttermilch über Brei bis hin zu pürierter Nahrung. Du kannst sogar Flaschen mit pürierter Nahrung aufwärmen. Die Frage ist, ob du sie in einem Flaschenwärmer erwärmen kannst.

Du kannst fast alles erwärmen, was in einen Flaschenwärmer passt. Dazu gehören:

  • Muttermilch (auch gefrorene)
  • Muttermilch für Säuglinge
  • Babynahrung
  • Flaschen mit Püree

Wenn du einen Herd für etwas anderes als Gläser verwenden willst, solltest du bedenken, dass die Erhitzungszeiten sehr unterschiedlich sein können. Auch die Art und Konsistenz der Lebensmittel spielt eine Rolle.

Die Anfangstemperatur und die Art der Verpackung, in der die Lebensmittel gelagert werden, sind ebenfalls wichtig. Eine Portion gefrorener Muttermilch braucht länger zum Aufwärmen als eine Portion Babynahrung, die bereits Zimmertemperatur hat.

Gib deinem Baby in den ersten Tagen nur Muttermilch oder normale Milch, die beide in einem Flaschenwärmer erwärmt werden können.

Auch die Zieltemperatur deiner Nahrung und die Zeit, die sie braucht, um sie zu erreichen, sind wichtig.

Welche Arten von Flaschenwärmern gibt es?

Dies sind die verschiedenen Arten von Flaschenwärmern. Es gibt zwei verschiedene Arten, die jeweils ihre eigenen Vor- und Nachteile haben.

Klassischer Fläschchenwärmer

Flaschenwärmer sind der Klassiker unter den Babykostwärmern. Sie funktionieren nach dem Prinzip eines Wasserbads. Du füllst den Flaschenwärmer mit Wasser. Die benötigte Wassermenge variiert von Gerät zu Gerät. Wenn sich das Wasser erwärmt, erwärmt sich auch die Flasche.

Das Gerät wird über einen Knopf oder ein LCD-Display gesteuert. Einige Modelle zeigen durch ein Ton- oder Lichtsignal an, wenn die gewünschte Temperatur erreicht ist. Warmwasserbereiter in Flaschen sind relativ preiswert. Deshalb sind sie besonders für junge Familien sowie Eltern mit kleinem Budget geeignet. Außerdem ist die Auswahl an diesen Geräten recht groß. Allerdings solltest du darauf achten, dass Flaschenwärmer regelmäßig gereinigt werden. Sonst kann sich das Gerät leicht lösen. Das bedeutet, dass der Flaschenwärmer nicht mehr richtig funktioniert. Das bedeutet, dass ein effizienter Betrieb und eine gleichmäßige Erwärmung nicht mehr gewährleistet sind.

Vorteile:
  • Niedrige Kosten
  • Einfach zu benutzen
  • Vielfältig
Nachteile:
  • Nimmt schnell an Volumen zu
  • Erfordert regelmäßige Reinigung

Wasserlose Flaschenwärmer

Wasserlose Flaschenwärmer hingegen sind eine neue Entwicklung unter den Babywärmern. Sie arbeiten mit Lichttechnologie statt mit Wasser, um die Flasche zu erwärmen. Sie nutzen Infrarotstrahlen, um die Babynahrung auf die gewünschte Temperatur zu erwärmen.

Die Heizleistung dieser Geräte ist jedoch geringer als die von Flaschenwärmern auf Wasserbasis. Das bedeutet, dass die Infrarotstrahlen länger brauchen, um die gewünschte Temperatur zu erreichen. Wasserlose Flaschenwärmer sind jedoch einfacher zu reinigen und zu pflegen. Die Infrarotlichttechnologie tötet Bakterien und Keime ab. Da das Gerät kein Wasser verwendet, besteht keine Gefahr von Kalkablagerungen. Da diese Produkte aber noch relativ neu auf dem Markt sind, sind sie auch etwas teurer als gewöhnliche Wassererwärmer.

Vorteile:
  • Leicht zu reinigen
  • Kein Entkalken
  • Keine Keime &.
  • Bakterien werden abgetötet
Nachteile:
  • Längere Aufheizzeit
  • Teurer

Kaufempfehlung: Wie findest du den richtigen Flaschenwärmer?

Wenn du auf der Suche nach dem perfekten Flaschenwärmer bist, wirst du eine große Auswahl an Modellen und Angeboten finden. Hier sind die Kriterien, nach denen du aus den vielen möglichen Flaschenwärmern auswählen kannst.

Du kannst die folgenden Kriterien nutzen, um Flaschenwärmer zu vergleichen:

  • Größe
  • Auftau- und Erwärmungsfunktion
  • Heizung und Kühlung Heizung und Kühlung
  • Heizleistung
  • Geeignet für den mobilen Einsatz

Größe

Die Größe bezieht sich auf die Anzahl der Flaschen. Mit anderen Worten, wie viele Flaschen du gleichzeitig im Flaschenwärmer erwärmen kannst. Die meisten Flaschenwärmer können eine einzelne Flasche erwärmen. Es gibt aber auch welche, die zwei Flaschen gleichzeitig erwärmen können.

Zwillingsflaschenwärmer sind besonders nützlich für Eltern mit Zwillingen. Sie können mit einem Gerät zwei Flaschen gleichzeitig zubereiten.

Wenn es um die Größe geht, solltest du nicht nur auf die Anzahl der möglichen Flaschen achten. Du solltest prüfen, ob das Gerät für jede Flasche geeignet ist, unabhängig von der Marke. Einige Geräte sind nur für kleine Flaschen geeignet. In anderen Flaschenwärmern kannst du aber problemlos größere Babyflaschen erwärmen.

Auftau- und Erwärmungsfunktionen

Viele Mütter pressen die Milch aus verschiedenen Gründen ab und lagern sie für später. Oft wird die Milch eingefroren. Die Milch muss jedoch aufgetaut und vorsichtig erwärmt werden, bevor sie dem Baby gegeben wird.

Mit der Auftaufunktion hast du gefrorene Milch schnell zubereitet.

Du kannst die gefrorene Milch am Vortag aus dem Gefrierschrank nehmen, sie auftauen und wieder aufwärmen, wenn du möchtest. Und ein Glaswärmer mit Auftaufunktion ist sehr praktisch, wenn du sie schnell brauchst. Du kannst Muttermilch auch schonend aufwärmen. Auf diese Weise bleiben alle Vitamine sowie wichtigen Inhaltsstoffe erhalten.

Eine weitere nützliche Funktion, die dir das Leben erleichtern kann, ist das Warmhalten der Flaschen. So kannst du die Flasche in aller Ruhe vorbereiten und sie deinem Baby später geben. Auch wenn dein Baby nicht die ganze Flasche auf einmal isst, sorgt die Warmhaltefunktion dafür, dass die Nahrung auf der richtigen Temperatur bleibt und nicht kalt wird.

Wenn du einen Flaschenwärmer kaufst, achte darauf, dass du die Temperatur regelmäßig misst. So bist du sicher, dass dein Essen immer die richtige Temperatur hat.

Die Warmhaltefunktion gibt dir mehr Freiheit beim Füttern, indem sie deine Flasche warm hält, wenn du sie brauchst.

Sterilisationsoption

Eine weitere Zusatzfunktion, die einige Flaschenwärmer bieten, ist die Sterilisationsoption. Es ist wichtig, dass du deine Flaschen sterilisierst. Dieser Vorgang tötet Bakterien und Keime ab, die für dein Baby schädlich sind.

Natürlich gibt es spezielles Zubehör, das nur für die Sterilisation gedacht ist. Du kannst die Flaschen auch in einer Bratpfanne auskochen. Es gibt aber auch Flaschenwärmer, die diese Funktion bereits haben. Auf diese Weise musst du kein weiteres Gerät kaufen und hast mehr Platz in deiner Küche.

Diese Flaschenwärmer mit Sterilisationsfunktion haben normalerweise Platz für zwei Flaschen. Das bedeutet, dass du zwei Flaschen gleichzeitig zubereiten oder Bakterien aus einer zweiten Flasche entfernen kannst, während du eine Flasche zubereitest.

Flaschenwärmer mit Sterilisationsfunktion sind vielseitig und platzsparend.

Mit diesem Gerät kannst du nicht nur Flaschen, sondern auch Sauger und andere Gegenstände, die du für die Ernährung deines Babys brauchst, sterilisieren. Auch darauf können sich Bakterien leicht vermehren. Sie sind jedoch gefährlich für dein Baby, da sie Magen-Darm-Infektionen hervor rufen können.

Heizleistung

Wie lange der Flaschenwärmer braucht, um die gewünschte Temperatur zu erreichen, liegt an der Heizleistung. Das ist ein wichtiger Faktor, vor allem für hungrige und schreiende Babys.

Die Heizleistung varriert von einem Gerät zum anderen stark. Die Aufheizzeit kann zwischen drei und zehn Minuten variieren. Die Geschwindigkeit ist jedoch nicht immer richtig.

Die Nahrung muss langsam und vorsichtig auf die gewünschte Temperatur erhitzt werden, damit Mikro- und Makronährstoffe nicht zerstört werden. Das gilt besonders für gefrorene Muttermilch.

Für die Verwendung unterwegs geeignet

Um auf Reisen nicht auf einen Flaschenwärmer verzichten zu müssen, gibt es jetzt Adapter für Autoanzünder. Das bedeutet, dass du auf Reisen elektrisch betriebene Flaschenwärmer verwenden kannst.

Diese Adapter sind oft zusammen mit dem Flaschenwärmer erhältlich. Autoadapter haben normalerweise eine Leistung von etwa 100 Watt.

Eine andere Möglichkeit, das Gerät mobil zu halten, ist ein Flaschenwärmer mit einem zylindrischen Ständer, der mit einer Batterie oder wiederaufladbaren Batterien betrieben wird. Diese Modelle benötigen keinen Autoadapter. Das gibt dir noch mehr Unabhängigkeit und Flexibilität.

Damit du nicht auf dein Fläschchen verzichten musst, wenn du nicht zu Hause bist, wurden Geräte entwickelt, die du problemlos unterwegs benutzen kannst.

Weitere Fakten über Flaschenwärmer

Wie lange können Lebensmittel in einem Flaschenwärmer warm bleiben?

Du hast vielleicht schon eine Flasche vorbereitet, aber sie muss erst wieder verpackt werden. Um zu verhindern, dass die Lebensmittel wieder kalt werden, hat der Flaschenwärmer eine Temperaturhaltefunktion.

Flaschenwaermer keine Reste neu aufwaermen
Bei allen Lebensmitteln gilt, dass du sie nicht wieder aufwärmen solltest, wenn diese für dein Baby gedacht sind.

Du solltest jedoch darauf achten, dass du die Flasche nicht zu lange anlässt, bevor du sie deinem Baby gibst. Wenn du sie zu lange auf einer zu hohen Temperatur hältst, können Nährstoffe verloren gehen. Andererseits können sich darin Bakterien und Keime ansammeln, die für dein Baby gefährlich sein können.

Es ist ratsam, Lebensmittel, die eine bestimmte Temperatur erreicht haben, maximal eine Stunde lang warm zu halten. Im Sommer ist dieser Zeitraum sogar noch kürzer. Außerdem sollten bereits aufgewärmte Lebensmittel nicht aufgewärmt, sondern weggeworfen werden.

Um Tee oder Wasser musst du dir dagegen weniger Sorgen machen. Du kannst sie länger trinken. Auch ungeöffnete Gläser kannst du länger warm halten, ebenso wie Milch.

Um sicher zu gehen, solltest du immer eine frische Flasche zubereiten und sie deinem Baby sofort geben. Auf diese Weise bist du auf der sicheren Seite, dass die Nahrung die richtige Temperatur hat und keine schädlichen Bakterien oder Krankheitserreger enthält.

Wie reinige ich meinen Flaschenwärmer?

Fläschchenwärmer sollten regelmäßig mit Wasser gereinigt und entkalkt werden. Wenn du den Wärmer nicht reinigst, bilden sich Kalkablagerungen. Kalkablagerungen können dazu führen, dass der Flaschenwärmer nicht mehr richtig funktioniert.

Du solltest jedoch darauf achten, dass du keine scharfen Entkalkungsmittel, wie z. B. Essigextrakt, verwendest, um die Ablagerungen zu entfernen. Verwende stattdessen eine 2:1-Mischung aus Wasser sowie Haushaltsessig.

Gieße die Mischung in den Tank deines Geräts und lass es etwa 15 Minuten lang laufen. Dann wischst du alles trocken. Erledigt.

Um zu verhindern, dass sich in deinem Flaschenwärmer zu schnell Kalk ansammelt, leere ihn und reinige ihn nach jedem Gebrauch gründlich.

Aber nicht nur der Flaschenwärmer muss regelmäßig gereinigt werden. Da das Immunsystem deines Babys noch nicht voll entwickelt ist, solltest du die Flaschen und Sauger immer waschen. Das schützt dein Baby vor schädlichen Bakterien, die Magen-Darm-Infektionen verursachen können.

Um die Hygiene aufrechtzuerhalten, solltest du das Geschirr regelmäßig mit heißem Wasser und ein wenig Spülmittel waschen.

Vor allem Milchflaschen sollten hygienisch gehalten und nach jedem Gebrauch gründlich gewaschen werden. Du kannst eine normale Zahnbürste verwenden, um Milchreste zu entfernen.

Kaufempfehlungen und Quellen im Überblick

Das sind unsere Flaschenwärmer Kaufempfehlungen im Überblick:

Quellen
  • https://pixabay.com/de/photos/b%c3%a4r-efeu-h%c3%bcbsch-pl%c3%bcsch-angenehme-4789688/
  • https://pixabay.com/de/photos/kind-essen-obst-babyflasche-4893500/
  • https://pixabay.com/de/photos/baby-young-menschen-l%c3%a4tzchen-junge-472922/

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.