aufblasbares Zelt

Aufblasbares Zelt Test & Vergleich – Das sind unsere TOP Empfehlungen

Daniela
Letzte Artikel von Daniela (Alle anzeigen)
Für dich haben wir:
42 Stunden recherchiert
32 Produkte verglichen
191 Kommentare gelesen
16 Vergleiche & Tests gelesen

Du möchtest dir ein aufblasbares Zelt kaufen und suchst hilfreiche Informationen? Wir haben in unserem aufblasbares Zelt Test alle wichtigen Fakten und Hintergrundinformationen zusammengesucht und auch Kundenrezensionen ausgewertet.

Wir möchten dir die Kaufentscheidung erleichtern, indem die besten Aufblasbaren Zelte Empfehlungen von uns bekommen. Dabei achten wir immer auf Neuigkeiten und aktualisieren unsere Artikel, sowie aufblasbaren Zelte Produkte.

Außerdem haben wir die wichtigsten Fragen und Antworten zum aufblasbaren Zelt zusammengestellt und beantwortet. Für dich haben wir ebenfalls interessante Videos herausgesucht und bei wichtigen Testportalen wie Stiftung Warentest oder Öko Test geschaut, ob es einen Test gibt. So bekommst du alle wichtige Informationen, um das richtige aufblasbare Zelt zu kaufen.

Das sind unser 5 TOP Empfehlungen

Platz 1:  Qeedo Sekundenzelt

qeedo Quick Pine 3 Campingzelt, Sekundenzelt mit Quick-Up-System - Lakeblue
qeedo Quick Pine 3 Campingzelt, Sekundenzelt mit Quick-Up-System - Lakeblue*
von Qeedo
  • Zelt-Aufbauzeit: ca. 30 Sekunden, innovatives Quick-Up-System (einfacher als ein Wurfzelt)
  • Wassersäule des Igluzelt: 3.000 mm / geprüfter Regentest / versiegelte Nähte
  • Wettergeschützte, seitliche Belüftungen für optimalen Luftaustausch
  • Platz für bis zu 3 Personen / kleines Vordach für extra Wetterschutz des Eingangs
  • Inklusive Bedienungsanleitung, Roll-in-Packsack, vormontierten Abspannleinen und Heringen
 Preis: € 99,90 Jetzt auf Amazon kaufen*
Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten

Platz 2: Crivit 2-Personen Zelt

Wurfzelt Schnellaufbauzelt Zelt Campingzelt für bis zu 2 Personen (Grün)
Wurfzelt Schnellaufbauzelt Zelt Campingzelt für bis zu 2 Personen (Grün)*
von crivit
  • Auspacken und werfen – Zelt springt von alleine auf
  • Eingang und Ventilationsöffnung mit Moskitonetz
  • Inklusive 9 Zeltnägeln, 5 Abspannleinen, Tasche und Anleitung
  • Zeltdach/Seitenwände/Boden: Wassersäule: ca. 2000 mm
  • Aufgebaut: ca. B 148 x H 107 x T 240 cm; Packmaß: Ø ca. 80 cm
 Preis nicht verfügbar Jetzt auf Amazon kaufen*
Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten

Platz 3: EXPLORER Zelt Luftzelt

EXPLORER Zelt Luftzelt Trouper aufblasbares Familienzelt Mobilzelt 300x300x210cm (9m²) 4 Personen 3000mm Wassersäule freistehend wettergeschützter Eingang Camping Outdoor Wandern Familie
EXPLORER Zelt Luftzelt Trouper aufblasbares Familienzelt Mobilzelt 300x300x210cm (9m²) 4 Personen 3000mm Wassersäule freistehend wettergeschützter Eingang Camping Outdoor Wandern Familie*
von EXPM0|#Explorer
  • Luftbuszelt; Mobilzelt / Panoramafenster & Mesh-Tür / Anschlusshöhe: 180-220 cm
  • Maße Außenzelt: 310 x 260 x 230 cm (Achtung: Ein Innenzelt ist nicht im Lieferumfang enthalten)
  • Wassersäule: 3000 mm / Material Außenzelt: 100% Polyester, 150D Oxford
  • Gewicht: 17 kg / Packmaß: 80 x 35 Ø cm
  • Gestänge: TPU Airtube + Fiberglas
 Preis: € 599,95 Jetzt auf Amazon kaufen*
Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten

Platz 4: Coleman Zelt Coastline

Coleman Zelt Meadowood 4, Camping-Zelt 4 Personen, großes Familienzelt mit 2 extra großen verdunkelten Schlafkabinen und Vorraum, schnell aufgebaut, wasserdicht WS 4.000mm
Coleman Zelt Meadowood 4, Camping-Zelt 4 Personen, großes Familienzelt mit 2 extra großen verdunkelten Schlafkabinen und Vorraum, schnell aufgebaut, wasserdicht WS 4.000mm*
von Coleman
  • ZWEI EXTRA GROßE VERDUNKELTE SCHLAFKABINEN: bis zu 99% des Tageslichts werden blockiert und sorgen für einen erholsamen Schlaf; außerdem ist es innen auch tagsüber bis zu 5°C kühler
  • GROßES STABILES VIER PERSONEN TUNNELZELT: einfach aufzubauen; robuste und langlebige Fiberglasstangen sorgen für die perfekte Balance aus Stabilität und Gewicht und trotzen Wind und Wetter
  • GROßER VORRAUM: Für Tisch und Stühle, volle Kopfhöhe; PVC-Fenster mit Verdunkelungsmöglichkeit bieten eine gute Balance zwischen Lichteinfall und Privatsphäre, 2 Eingänge für maximale Flexibilität
  • 100% WASSERDICHTES ZELT: 4.000 mm Wassersäule in Kombination mit abgeklebten Nähten und vollständig eingenähter Bodenplane, absolut wasserdicht; UV Guard 50+ bietet hohen Schutz bei Sonneneinstrahlung
  • Campingzelt aufgebaut: 4,7 x 3 x 2 m; Schlafkabine: 5,9 m² + Vorraum: 5 m² = 10,9 m²; Packmaß: 72 x 32 x 32 cm; Gewicht: 15,7 kg; inkl. Tragetasche, Abspannseile und ausreichend Zeltheringe
Prime  Preis: € 499,90 Jetzt auf Amazon kaufen*
Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten

Platz 5: Aretus – Wurfzelt 2 – 4 Personen

Aretus - Wurfzelt 2 - 4 Personen AUF-ABBAU IN 45 SEKUNDEN -Extra Groß & Wasserdicht- Pop up Zelt 3 Person automatik Wurfzelt 3 personen mann zelte
Aretus - Wurfzelt 2 - 4 Personen AUF-ABBAU IN 45 SEKUNDEN -Extra Groß & Wasserdicht- Pop up Zelt 3 Person automatik Wurfzelt 3 personen mann zelte*
  • UNIVERSELL EINSETZBAR: Damit dein nächstes Outdoor-Abenteuer zu einem unvergesslichen Erlebnis wird, ist eine gute Ausstattung ausschlaggebend! Dieses Zelt ist Strandmuschel und Camping Zelt zugleich
  • FUNKTIONELL ÜBERLEGEN: Du willst auch bei Regen frische Luft atmen können? Kein Problem! Unsere extra dicken Zeltplanen sind mit Lüftungsschlitzen ausgestattet und gewähren einen frischen Durchzug
  • ALLWETTER-TAUGLICH: Damit Du in jeder Situation gut schlafen kannst, schützt dieses Zelt Dich zu 100% vor Sonneneinstrahlung, Insekten und starkem Regen, durch eine Wassersäule von 3000 mm.
  • SCHNELLAUFBAUZELT: Weil jeder lange Aufbautechniken hasst, ist dein neues Wanderzelt in einer Minute aufgestellt. Das Wurfzelt spannt sich wie von selbst auf, sodass du das Zelt nur noch befestigen musst
  • FÜR JEDEN GEEIGNET: Zelten und Komfort ist kein Widerspruch, zumindest nicht bei uns. Dieses Strandzelt bietet Dir genug Platz für ein Kingsize- Luftbett und trotzdem ausreichend Stauraum im Vorraum
Prime  Preis: € 149,99 Jetzt auf Amazon kaufen*
Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten

Das Wichtigste kompakt

  • Bei einem aufblasbaren Zelt musst du dir keine Sorgen machen, dass die Stangen schwer sind und sich nur schwer aufstellen lassen.
  • Das aufblasbare Zelt kann sehr schnell aufgebaut werden. Du kannst auch Zeit sparen, indem du sie mit einer Luftpumpe aufbläst, anstatt mit dem Mund.
  • Gute aufblasbare Zelte gibt es für 150 bis 200 €. Stabilität und Haltbarkeit steigen in der Regel mit dem Preis.

Leitfaden: Fragen, die du vor dem Kauf eines aufblasbaren Zeltes stellen solltest

Was ist ein aufblasbares Campingzelt und wie funktioniert es?

Ein aufblasbares Campingzelt ist dasselbe wie ein herkömmliches Zelt, nur dass es von Luftschläuchen statt von Stangen gehalten wird. Die Luftschläuche ersetzen die normalen Stangen im Verhältnis 1:1. Wie ein Luftbett werden diese Luftschläuche mit normalen Luftpumpen und Kompressoren aufgepumpt.

So kann das Zelt so schnell wie möglich aufgebaut werden. Sie sind sehr leicht und haben viele Vorteile gegenüber Stangenzelten. Aufblasbare Zelte sind derzeit der neueste Trend in der Campingwelt und nehmen ihren Platz neben Pop-up-Zelten im modernen Camping ein. Mittlerweile stehen sie auch bei den Verkaufszahlen ganz oben und sind zu einem der beliebtesten Zelttypen geworden.

Einige traditionelle Zelte gibt es sowohl in aufblasbaren als auch in stangenlosen Versionen. Zu den aufblasbaren Zelten gehören unter anderem die beliebten Unterkunftszelte und die Aufstellzelte.

Was sind die Merkmale eines aufblasbaren Zeltes?

Zunächst einmal kann ein aufblasbares Zelt sehr schnell aufgebaut werden. Außerdem ist das Gewicht des Zeltes sehr gering, da es keine schweren Stangen gibt. Die Stabilität des Zeltes wird durch das Luftsystem der Luftkammern gewährleistet, sodass nur Luft und Seile mit Heringen benötigt werden.

Aufblasbare Zelte sind keine eigenständige Zeltart, aber sie unterscheiden sich in allen Modellen erheblich. Anstelle von Muskelkraft, handwerklichem Geschick und Ausdauer brauchst du nur eine Luftpumpe oder einen Kompressor. Diese werden benötigt, um die Schläuche oder Luftkammern innen oder außen aufzublasen.

Der Aufbau des Zeltes dauert in der Regel nur ein paar Sekunden oder höchstens ein paar Minuten. Wenn du einen Luftkompressor hast, musst du nur warten, bis sich der Luftdruck aufgebaut hat. Wenn du keinen Luftkompressor hast, kannst du das Zelt trotzdem sehr schnell und ohne großen Aufwand aufstellen.

Ein weiterer Vorteil ist, dass sich die Luftschläuche aerodynamisch an den Wind anpassen und schwanken, sodass die Zeltwände weniger belastet werden. Andere, detailliertere Merkmale, die deine Kaufentscheidung beeinflussen, werden im Abschnitt über die Kaufkriterien ausführlicher behandelt.

Wie viel kostet ein aufblasbares Zelt?

Je nach Modell variieren die Preise stark. Wenn du dir die Konkurrenten ansiehst, ähneln sie den Stangenzelten. Einwegzelte sind im Durchschnitt etwas günstiger, da sie weniger stabil sind. Außerdem ist der Preis eines aufblasbaren Zeltes sehr erschwinglich, wenn man den Aufwand bedenkt, der für den Aufbau erforderlich ist.

Ein gutes Modell von angemessener Qualität ist schon für 150-200 € zu haben. Wie beim Gewicht gilt auch hier die allgemeine Regel, dass der Preis eines Zeltes mit der Größe des Zeltes und der Anzahl der Schlafkabinen steigt. Die Investition in ein gutes aufblasbares Zelt lohnt sich jedoch, denn durch seine Langlebigkeit ist es eine Investition, die viele Jahre lang hält.

Wo kann man aufblasbare Zelte kaufen?

Wie eingangs beschrieben, sind aufblasbare Zelte die neueste Innovation beim Camping. Mittlerweile sind sie aber sehr gut auf dem Markt etabliert. Deshalb kannst du aufblasbare Zelte in allen gängigen Sportgeschäften und bei Sportartikelgroßhändlern kaufen. Außerdem gibt es in der Regel eine sehr große Auswahl.

  • amazon.de
  • fritz-berger.com
  • ebay.com
  • campingworld.co.uk
  • trigano-camping.com

Das Internet bietet immer die größte Auswahl und oft etwas günstigere Modelle, aber beachte bitte, dass die Erfahrung der Fachhändler etwas höhere Preise rechtfertigen kann, besonders bei neuen Zelten.

Kann ich ein aufblasbares Zelt mieten?

In der Veranstaltungsbranche ist die Vermietung von aufblasbaren Zelten eine wichtige Verkaufsstrategie. Im Bereich der Campingzelte gibt es jedoch nur wenige Zeltverleiher. Beim Camping sind die Verkäufe bei weitem das wichtigste Element. Die Möglichkeit, eigene Zelte zu mieten, wird hauptsächlich von lokalen Anbietern angeboten.

Für welche Art von Gelände sind aufblasbare Zelte geeignet?

Das Gelände ist einer der Faktoren, die bestimmen, welche Art von aufblasbarem Zelt du wählst. Grundsätzlich brauchst du immer ein gewisses Maß an flachem Land, um dein Zelt aufzustellen. Je nachdem, welche Art von Camping du planst, musst du das verfügbare Terrain berücksichtigen.

Die Campingplätze sind meist grasbewachsen. Gras ist der optimale Untergrund, um die Pfähle fest im Boden zu verankern und ihnen ausreichend Stabilität zu verleihen. Wenn du also auf einem informellen Campingplatz zeltest, solltest du einen Untergrund wählen, der ähnlich wie Gras beschaffen ist.

Vermeide felsigen oder zu lockeren und nassen Boden, da dies keine optimale Verankerung für das Zelt bietet. Der Boden, auf dem du dein Zelt aufstellst, sollte weitgehend eben sein. Wenn der Boden schräg ist, besteht die Gefahr, dass mehr Wasser auf den Zeltboden läuft. Außerdem ist eine ebene Fläche bequemer zum Liegen.

Wie flexibel sollte ein aufblasbares Zelt sein?

Jeder Zelttyp hat ein anderes Komfortniveau. Selbst bei aufblasbaren Zelten, die schnell und einfach aufgebaut werden können, gilt: Je größer das Zelt, desto weniger flexibel ist es. Wenn du also auf Reisen bist und nur für eine oder ein paar Nächte an einem Ort schläfst, ist ein kleineres Schlafzelt besser geeignet.

Für längere Aufenthalte an einem Ort bietet ein Zelt mit Wohnraum jedoch eine Reihe von Platz- und Komfortvorteilen, die es sogar mit einem Wohnwagen aufnehmen können. Wenn du mit dem Auto, Bus oder Wohnmobil unterwegs bist, können Vordächer die Flexibilität erhöhen.

Entscheide dich: Welche verschiedenen Arten von aufblasbaren Zelten gibt es und welches ist das beste für dich?

Es gibt grundsätzlich drei Arten von aufblasbaren Zelten:

  • Tunnelzelt
  • Hauszelt
  • Wohnwagenvorzelt

Was sind die Unterschiede zwischen den verschiedenen Arten von Tunnelzelten und was sind die Vor- und Nachteile?

Ein Tunnelzelt ist eine Zeltstruktur, die verschiedene Räume ziehharmonikaartig miteinander verbindet, sodass es wie ein Tunnel aussieht. Die parallelen Bögen sorgen für den nötigen Halt und die Stabilität des Zeltes. Allerdings haben Tunnelzelte sehr breite Seiten, was bei starkem Wind zu Instabilität führen kann.

Deshalb ist es beim Stampfen nützlich zu wissen, aus welcher Richtung der Wind weht, und die längere Seite entsprechend in die entgegengesetzte Richtung zu lenken. Da Zelte in der Regel mehrere Schlafabteile haben, sind sie besonders für mehrere Personen geeignet.

Vorteile:
  • Geeignet für mehr Menschen
  • Verschiedene Schlafabteile
  • Schnell auf dem Spielfeld
  • Vordach
Nachteile:
  • Große, breite Seiten
  • Instabil bei starkem Wind

Je größer das Zelt ist, desto länger dauert es, es aufzubauen. Im Allgemeinen lassen sich Tunnelzelte jedoch vergleichsweise schnell aufstellen. Bevor du sie zum ersten Mal benutzt, solltest du lernen, wie du sie aufstellst, damit du beim Zelten weniger Probleme hast. Tunnelzelte sind auch auf Festivals sehr beliebt. Ein zusätzliches Plus ist das praktische Vorzelt, in dem du viele Dinge verstauen kannst.

Was sind die Vor- und Nachteile eines Hauszeltes?

Zunächst einmal bietet ein Zelt Platz. Es hat mehrere Schlafbereiche, ein großes Wohnzimmer und viel Stauraum für alles, was du beim Campen brauchst. Es ist der größere Bruder des Tunnelzelts und bietet noch mehr Komfort als seine Vorzüge.

Vor allem für Familien und diejenigen, die einen längeren Aufenthalt planen, bietet es die komfortabelste Campingmöglichkeit. Es ist viel geräumiger als andere Zelte, da es dir erlaubt, das Zelt in aufrechter Position zu betreten. Das Wohnzimmer bietet einen geräumigen Schutz bei schlechtem Wetter. Dank seiner robusten Konstruktion hält er auch den härtesten Bedingungen stand.

Vorteile:
  • Jede Menge Platz.
  • Auch Lagerraum verfügbar
  • Komfort
  • Ideal für Familien und längere Aufenthalte
  • Stabile Struktur
Nachteile:
  • Die Installation kann zeitaufwendig und kompliziert sein.
  • Benötigt eine Menge Platz
  • Weniger flexibel
  • Teurer

Es ist jedoch dafür bekannt, dass es viel Platz benötigt und die Installation etwas komplizierter und zeitaufwändiger ist. Das hat natürlich Auswirkungen auf die Flexibilität des Urlaubs. Auch für den Komfort musst du angesichts des Preises tief in die Tasche greifen.

Was ist der Unterschied zwischen einem Wohnwagenvorzelt und was sind die Vor- und Nachteile?

Vorzelte für Wohnwagen/Wohnmobile bieten Wohnraum oder sogar einen zusätzlichen Schlafplatz an der Vorderseite des Wohnwagens. Es gibt sie in verschiedenen Größen und mit unterschiedlichen Eigenschaften, sodass du die Markise auswählen kannst, die deinen Bedürfnissen entspricht. Je mehr Leute du unterwegs bist und je feuchter das Wetter ist, desto mehr Platz sollte dein Wohnwagenvorzelt bieten.

Auch reisende vierbeinige Freunde werden einen überdachten Rastplatz zu schätzen wissen. Buswartehallen können auch genutzt werden, um Campingausrüstung und Möbel trocken zu halten. Diese Kombination macht die Front sehr stabil und bietet guten Schutz vor starken Windböen.

Vorteile:
  • Reichlich Platz
  • In verschiedenen Größen erhältlich
  • Gute Windbeständigkeit
Nachteile:
  • Weniger flexibel
  • Kann nur mit einem Fahrzeug verwendet werden

Dieses Zelt kann nicht allein verwendet werden, sondern nur in Kombination mit einem Fahrzeug. Das schränkt die Flexibilität ein, da du nicht einfach irgendwo dazwischen gehen kannst. Aber du kannst es immer dort abstellen, wo du bist. Auch das Reparieren der Markise ist oft eine schwierige Aufgabe, aber mit etwas Übung kannst du sie nach einer Weile meistern.

Kaufempfehlng: Wie findest du das richtige aufblasbare Zelt?

Im Folgenden möchten wir dir einige Faktoren nennen, anhand derer du aufblasbare Zelte vergleichen und bewerten kannst. Das hilft dir zu entscheiden, ob das Produkt für dich geeignet ist.

  • Schutz vor Wasser und Wind
  • Belüftungsoptionen
  • Material
  • UV-Schutz
  • Montage und Demontage
  • Anzahl und Größe der Kabinen

Schutz vor Wasser und Wind

Alle Zelte müssen den äußeren Witterungsbedingungen standhalten können. Die Wassersäule des Zeltes ist besonders wichtig. Das bedeutet, wie viel Wasser das Zelt aufnehmen kann. Ein Zelt ist ab einer Wassersäule von 1500 mm wasserdicht. Normalerweise erreichen alle zum Verkauf stehenden Zelte diesen Wert. Er kann bis zu 5000 mm erreichen, aber der Durchschnitt liegt bei etwa 3000 mm, was bedeutet, dass er dir gute Dienste leisten wird.

Neben der Wassersäule des Regenverdecks ist es auch wichtig, dass du das Zelt richtig lagern kannst. Wenn es von der Seite regnet, sollte das Regenverdeck aufgespannt werden, damit möglichst wenig Wasser durch die weniger widerstandsfähigen unteren Wände des Zelts dringt.

Wetterfest bedeutet auch, dass es winddicht sein sollte. Achte also auf die Windrichtung und stelle dein Zelt entsprechend auf. Normalerweise ist die längste Seite die größte Fläche des Zelts und sollte dem Wind zugewandt sein. Das Zelt sollte auch gut gestützt sein, um es vor Wind zu schützen.

Belüftungsoptionen

Besonders im Sommer kann sich das Zelt schnell aufheizen. Du brauchst ein effizientes Belüftungssystem, das frische Luft ins Zelt lässt und gleichzeitig Insekten und Wasser fernhält. Die Belüftung des Zelts ist variabel.

Es gibt Decken- und Seitenventilatoren. Der Unterschied in der Lüftungseffizienz ist gering. Es ist wichtig, dass die Belüftung gut ist und die Öffnungen dicht sind, damit kein Wasser eindringen kann.

Stoffe

Bei Campingzelten besteht der Stoff des Zeltes meist aus Polyester. Auch Nylon und Baumwolle können verwendet werden. Hier ist ein kurzer Überblick:

  • Polyester: Feuchtigkeitsresistenter als andere Materialien, gute Reißfestigkeit, hohe UV-Beständigkeit.
  • Baumwolle: Atmungsaktiv Dehnt sich bei Nässe aus, erfordert mehr Pflege als andere Materialien.
  • Nylon: Leicht, billig in der Herstellung, dehnt sich bei Nässe aus, nicht so reißfest wie Polyester, weniger UV-beständig als Polyester.

Das T in der Beschreibung steht für die Faseranzahl und gibt die Faserdichte an. Je höher die Faserzahl, desto reißfester ist das Gewebe des Außenzeltes. Ein sehr gutes reißfestes Gewebe ist besonders wichtig für Luftkanäle.

Normalerweise ist ein 180-190T Polyester-Außenmaterial mehr als ausreichend. In seltenen Fällen kann auch Baumwolle als Außenhülle verwendet werden. Es ist viel atmungsaktiver, dehnt sich aber bei Nässe aus und erfordert mehr Pflege. Manchmal wird auch Nylon verwendet.

Der Vorteil ist natürlich, dass das Material viel leichter ist. Allerdings dehnt sich Nylon aus, wenn es nass wird, sodass das Zelt oft nachgespannt werden muss. Deshalb werden Zelte aus Polyester empfohlen.

UV-Schutz

Das Material der Außenwand sollte außerdem einen guten UV-Schutz haben, um die Haut vor den gefährlichen Sonnenstrahlen zu schützen, besonders im Sommer.

Montage und Demontage

Das Aufstellen eines Zeltes kann eine zeitaufwändige und mühsame Arbeit sein. Einer der größten Vorteile von aufblasbaren Zelten ist die einfache und kurze Aufbauzeit. Aufblasbare Zelte haben je nach Art des Campingplatzes und der Wetterbedingungen unterschiedliche Vorteile.

Die Aufbauzeit hängt jedoch von der Art des aufblasbaren Zeltes ab. Im Allgemeinen gilt: Je größer das Zelt, desto länger die Aufbauzeit. Eine einfache Demontage ist auch für flexible Anwendungen wichtig, aber die Hersteller geben normalerweise keine Demontagezeiten an.

Nimm auf jeden Fall immer die Anweisungen mit, denn sie sind nicht immer eindeutig. Auch hier ist es ratsam, den Händler gezielt zu fragen.

Anzahl und Größe der Kabinen

Die größten Unterschiede liegen in der Größe. Bei den Campingzelten hängen die Größen natürlich von der Anzahl der Schlafplätze ab. Wenn du ein Campingzelt kaufst, ist das Gewicht ein wichtiger Faktor.

Je nach Transportmöglichkeiten und -wegen kann jedes eingesparte Kilogramm oder jeder eingesparte Platz einen Unterschied ausmachen. Die Anzahl und Größe der Hütten variiert je nach Zelttyp erheblich.

Überlege dir, wie viele Personen Platz brauchen und wie wichtig dir Kopffreiheit ist. Außerdem haben nicht alle Zelte ein Vordach oder einen Sitzbereich und eine Apsis. Je nach Wetterlage musst du dir überlegen, welche Art von Zelt am besten geeignet ist.

Die Anzahl der Schlafabteile hängt eng mit der Anzahl der Personen zusammen. Viele traditionelle Campingzelte haben nur eine Schlafkabine. Diese können von 1-4 Personen genutzt werden. Manche Hersteller übertreiben es mit dem Platzangebot ein wenig, deshalb solltest du am besten eine Person weniger einplanen, sonst kann es ziemlich eng werden.

Ein Ein-Personen-Zelt sollte zum Beispiel 2,6 x 1,5 m groß sein und ein Drei-Personen-Zelt mindestens 4,3 x 2 m, damit Gepäck und Zeltzubehör Platz haben.
Bei Familienzelten ist die Situation etwas anders. Hier findest du sehr große 4-Schlafzimmer-Zelte mit Platz für 8 Personen.

Weitere Fakten über aufblasbare Zelte

Wie lange gibt es das Zelt schon und wie hat es sich entwickelt?

Das Zelt gibt es schon seit der Steinzeit. Zelte sind seit 40 000 v. Chr. die wichtigste Lebensform der Menschen. Diese vorchristlichen Zelte waren einfache Holzkonstruktionen, die mit Blättern und Tierhäuten bedeckt waren. Einigen Rekonstruktionen zufolge könnten sie bis zu 40 Tierhäute gehabt haben und 230 kg gewogen haben. Ab 9600 v. Chr. wurden Holzhütten die häufigste Form der Behausung.

In der griechischen Antike und im Römischen Reich wurden Zelte hauptsächlich für militärische Zwecke genutzt. In dieser Zeit wurde auch das erste Sanitätszelt errichtet. Das lässt sich zum Beispiel anhand der Bilder auf den Vasen rekonstruieren. Wir erfahren auch, dass die Perser Großbuchstaben verwendeten.

Mitte des 20. Jahrhunderts wurden Zelte für den privaten Gebrauch und zum Zelten aufgestellt. Im 21. Jahrhundert wurden nur noch selbstklebende Zelte, Einwegzelte und aufblasbare Zelte entwickelt. Zelte werden nur von einigen Wüsten- und Nomadenvölkern in Nordamerika, Afrika und Ostasien benutzt.

Der neueste Zweig der Zeltnutzung sind wahrscheinlich Veranstaltungszelte. Auch der technische Fortschritt in diesem Bereich ist rasant. Mit seinen riesigen Ausmaßen und spektakulären Formen hat das Zelt neue Dimensionen erreicht.

Vor allem aufblasbare Zelte bieten unvorstellbare Möglichkeiten. Sie sind zweifellos die Zukunft des Veranstaltungssektors. Sie bieten Unternehmen völlig flexible und einzigartige Möglichkeiten, von riesigen Messekuppeln bis hin zu kleinen individuellen Werbeständen.

Aufblasbare Zelte haben auch in technischer Hinsicht große Vorteile: Sie schaffen kleine neue Welten nach dem Raum-im-Raum-Prinzip. Du kannst auch ganz einfach einzigartige Werbeformen entwerfen, wie zum Beispiel einen Fußball oder eine Bierflasche.

Quellen
  • https://pixabay.com/de/photos/zelten-camping-urlaub-aussicht-2445212/
[/su_accordion]

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert