Do. Jun 17th, 2021

Es gibt einige Personen, die trotz ausreichender Bewegung sowie gesunder Ernährung das überschüssige Gewicht nicht loswerden. Hierfür gibt es einige Hilfsmittel, die dabei unterstützen können. Doch helfen diese wirklich etwas? Abnehmpflaster gibt es mit den unterschiedlichsten Inhaltsstoffen. So gibt es pflanzliche Inhaltsstoffe oder welche mit Magnet. Diese Pflaster kannst du dir unter die Füße oder auch auf deinen Bauch kleben.

Solltest du diese Pflaster ausprobieren wollen, ist es wichtig, dass du nicht nur die Bewertungen von anderen berücksichtigst, sondern dir auch die Nebenwirkungen genauer ansiehst. Zudem ist es hilfreich die Vorteile und auch die Nachteile zu berücksichtigen, um die besser entscheiden zu können.

Das Wichtigste kompakt

  • Du kannst ein Abnehmpflaser an die verschiedenen Stellen an deinem Körper anbringen. So gibt es auch Modelle, die du dauerhaft oder temporär nutzen kannst.
  • Die Verwendung eines Abnehmpflasters sorgt nicht dafür, dass du automatisch an Gewicht verlierst. Vielmehr unterstützt dieses Pflaster den Verlust von Gewicht. Durch das Aufkleben werden die Inhaltsstoffe des Pflasters direkt auf die Haut absorbiert.
  • Du kannst bei der Auswahl zwischen appetithemmenden und stoffwechelanregenden Wirkungen auswählen. Zudem kannst du Modelle finden, die beide Wirkstoffe miteinander kombinieren.

Das sind unsere Kaufempfehlungen

Für den Bauch

Hierbei handelt es sich um ein selbstklebendes Pflaster, welches du auf deinem Bauchnabel anbringst. Dieses solltest du zwischen 8-10 Stunden tragen, damit die optimale Wirkung erzielt wird. Die Inhaltsstoffe sind natürlich und aus chinesischen Pflanzenessenzen. Diese regen die Durchblutung sowie den Stoffwechsel an.

Für die Füße

Dieses Abnehmpflaster besteht aus Bambus und Essig. Die Anwendung ist sehr einfach, da du die Pflaster nur am Abend auf die Füße kleben musst. Die Wirkung der Pflaster wird über Nacht entfaltet. Diese Pflaster besitzen entgiftete Detoxe die die Fettverbrennung sowie die Durchblutung anregen. Neben der Gewichtsabnahme helfen diese Pflaster auch bei der Entschlackung.

Pflanzlichen Abnehmpflaster

Diese Pflaster musst du für die vollständige Entfaltung der Wirkung auf die Fußreflexzonen kleben. Diese sind mit pflanzlichen Inhaltsstoffen wie Gelbwurzel, Lavendel, Traubenextrakt und Bambus. Es sind keine Schadstoffe vorhanden und diese Pflaster regen die Durchblutung sowie den Stoffwechsel an. Die Pflaster sollten über Nacht für acht Stunden auf der Fußsohle kleben bleiben.

Stoffwechselanregende Abnehmpflaster

Diese Abnehmpflaser besitzen eine starke stoffwechselanregende Wirkung. Zudem blockieren diese eine übermäßige Kohlenhydrataufnahme. Doch nicht nur beim Abnehmen können diese Pflaster unterstützen, sondern diese sorgen zusätzlich für eine straffe Haut. Diese Pflaster solltest du genau dort aufkleben, wo du an Masse verlieren möchtest. Das bedeutet du kannst diese überall auf deinem gesamten Körper auftragen.

Diese Fragen sind vor dem Kauf eines Abnehmpflasters wichtig

Worum handelt es sich bei Abnehmpflaster?

Diese Pflaster haben natürliche Inhaltsstoffe. Diese helfen dir dabei Gewicht zu verlieren und werden in der Regel auf die Füße oder auch auf den Bauch geklebt. Diese Pflaster regen aufgrund der Inhaltsstoffe den Stoffwechsel an uns verhindern die bekannten Heißhungerattacken.

Abnehmpflaster gesunde Ernaehrung
Zusätzlich zum Pflaster musst du dich natürlich auch gesund ernähren.

Wer sollte Abnehmpflaster nutzen?

Abnehmpflaster sind ideal für die Art von Menschen, die entweder keine Tabletten schlucken können, oder die das Schlucken von Tabletten täglich vergessen. Auch für Personen mit einem stressigen Alltag sind solche Abnehmpflaster ideal. Du bringst das Pflaster zu dem bestimmten Zeitpunkt an deinen Körper und musst dich nicht weiter darum kümmern.

Zwischen welchen Arten von Abnehmpflaster kannst du dich entscheiden?

Bevor du dich direkt auf das erste Abnehmpflaster stürzt, ist es wichtig die verschiedenen Arten zu kennen. So kannst du besser entscheiden, welche Art für dich und deinen Lebensstil optimal geeignet ist. Ebenso ist es sinnvoll die Vorteile und auch die Nachteile zu kennen.

Dabei handelt es sich um die folgenden Arten:

  • Pflaster für die Füße
  • Stoffwechselanregende Pflaster
  • Pflaster für den Bauch
  • Appetithemmende Pflaster

Die Vorteile und Nachteile eines stoffwechelanregenden Abnehmpflasters

Hierbei werden die Inhaltsstoffe des Pflasters über die Haut aufgenommen. Diese sorgen dafür, dass dein Stoffwechsel angeregt wird und du nichts weiter unternehmen musst. So wird beispielsweise die Fettverbrennung angeregt. Dadurch kannst du auf eine einfache Art und Weise dein Stoffwechsel unterstützen.

Vorteile:

  • Beschleunigung der Fettverbrennung

Nachteile:

  • Auch gesunde Fette werden verbrannt

Die Vorteile und Nachteile eines appetithemmenden Abnehmpflasters

Jeder der Abnehmen möchte leidet häufig unter dem aufkommenden Appetit. Dieser Appetit ist für viele unter normalen Umständen nicht selbst zu bewältigen oder aufzuhalten. Allerdings kann dieses Gefühl dafür sorgen, dass sich die Gefühlslage verschlechtert und das Abnehmen schwerer fallen kann.

Vorteile:

  • Hungergefühl vermindert
  • Vermindert Heißhungerattacken

Nachteile:

  • Weniger Nahrungsaufnahme auch weniger Aufnahme von Mineralien sowie Nähstoffen

Die Vorteile und Nachteile eines Abnehmpflasters für den Bauch

Abnehmpflaster kannst du auf den unterschiedlichen Stellen auf deinem Körper anbringen. So gibt es auch Pflaster, die du auf deinem Bauch befestigen kannst. Dies hat den Vorteil, dass niemand dieses Pflaster sofort sieht und du dieses problemlos den gesamten Tag tragen kannst.

Vorteile:

  • Nicht sichtbar unter deiner Kleidung

Nachteile:

  • Hautreizungen möglich

Die Vorteile und Nachteile eines Abnehmpflasters für die Füße

Auch hier kannst du davon profitieren, dass niemand das Pflaster erkennen kann. Du kannst dieses problemlos an deiner Fußsohle anbringen. Einige Modelle sind auch für die Nacht geeignet. Das bedeutet du klebst das Pflaster an die entsprechende Stelle auf deiner Fußsohle und lässt diese über Nacht darauf.

Vorteile:

  • Nicht sichtbar

Nachteile:

  • Unkomfortables Tragegefühl

Diese Fakten solltest du über ein Abnehmpflaster wissen

Welche Nebenwirkungen können auftreten?

Es ist verständlich, sich vor der Anwendung von Abnehmpflaster über die Nebenwirkungen Gedanken zu machen. Es handelt sich bei Abnehmpflaster um ein sehr verträgliches Hilfsmittel für Diäten. Ebenso sind nur pflanzliche Inhaltsstoffe vorhanden. Dadurch besteht nur ein geringes gesundheitliches Risiko.

Abnehmpflaster nicht sichtbar
Auch wenn ein Abnehmpflaster wunderbar ist, da es unsichtbar ist, solltest du auf mögliche Nebenwirkungen achten.

Allerdings kann es vorkommen, dass du gegen einen bestimmten Inhaltsstoff allergisch reagiert. Selten kann es dazu kommen, dass Verdauungsstörungen, Durchfall, Verstopfung oder Übelkeit auftreten. Häufiger kann es zu Hautreaktionen kommen. Sollten nach der Anwendung Nebenwirkungen zu erkennen sein, ist es wichtig das Produkt direkt abzusetzen und nicht mehr zu verwenden.

Welche Vergleichsfaktoren kannst du nutzen, um das richtige Abnehmpflaster zu finden?

Da es eine große Auswahl an Abnehmpflastern gibt solltest du wissen, wie du diese optimal miteinander vergleichen kannst. So ist es für dich einfacher das passende Abnehmpflaster für dich zu finden. Es handelt sich dabei um die folgenden Kaufkriterien:

  • Die Dauer
  • Die Wirkungsweise
  • Der Ort der Pflasteranbringung
  • Die Inhaltsstoffe

Kaufempfehlungen und Quellen im Überblick

Das sind unsere Abnehmpflaster Kaufempfehlungen im Überblick:

Quellen
  • https://pixabay.com/de/photos/salat-frisch-lebensmittel-di%C3%A4t-1603608/
  • https://pixabay.com/de/illustrations/magen-bauch-abnehmen-2437890/

Von qkpcufsq

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.